Woche 51
Mannschaftskämpfe
Am fünften Spieltag gab es für keine der Sulzbacher Mannschaften eine Niederlage. Mit Zwei Unentschieden und einem Sieg war es ein recht erfolgreicher Sonntag.

Aktuelles
Das Jahr geht zuende, doch bevor alle in die Weihnachtsferien verschwinden können, gibt es am Freitag noch eine neue Runde in der Vereinsmeisterschaft. Nach drei Runden liegt Ralph mit drei Punkten vorn, er profitierte dabei vom Remis im Spitzenspiel zwischen den beiden Siegern der letzten VM, Oskar und Armin. Jetzt muss er gegen Oskar ran und wird wohl in dieser Runde auch seine weiße Weste verlieren. Armin trifft im Verfolgerduell auf Klaus. 
Und danach ist dann Weihnachten.

Wir wünschen allen ein frohes Fest und einen Guten Rutsch ins neue Jahr!


Woche 50
Aktuelles
Am vergangenen Freitag fand das letzte große Turnier des Jahres statt, das Weihnachtsblitz. Gute alte Bekannte hatten sich unter die 18 Teilnehmer gemischt, Roland und Thomas, die freitags leider nur noch selten ans Brett gehen, konnten sich berechtigte Hoffnungen auf den Titel des Blitzmeisters machen. Aufgrund der erfreulich hohen Spielerzahl wurde zunächst in zwei Gruppen gespielt.
Dabei gab es in Gruppe 1 einen glatten Durchmarsch von Ralph, er gewann alle Partien und verwies Oskar auf Platz 2. Erfreulich: Volker erreichte Platz 3 und qualifizierte sich damit für das Finale. In Gruppe B gab Roland nur ein halbes Pünktchen ab und gewann souverän vor Thomas und Wenzel. Die ersten drei jeder Gruppe spielten dann in der Endrunde um den Gesamtsieg, während die anderen ein kleines Finale spielten. Hier setzte sich Favorit Dieter durch, vor den punktgleichen Otto und Alfred. Das Finale gewann Ralph, der schon eine Runde vor Schluss als Sieger feststand. Einen halben Punkt hatte er am Ende nur abgeben müssen und lief mit 1,5 Punkten Vorsprung durchs Ziel. Platz zwei ging schließlich an Roland, punktgleich mit ihm landete Oskar auf Platz 3. Wer sich die Tabellen noch einmal anschauen möchte, kann das hier tun. Allen Siegern und Platzierten herzlichen Glückwunsch.

Einen Tag später fand dann die traditionelle Weihnachtsfeier statt. Neben leckerem Essen und der Siegerehrung, bei der die Titelträger 2009 geehrt wurden, gab es eine sensationelle Gesangseinlage von Thea sowie ein spannendes Quiz, bei dem gerade die jüngeren unter uns eindrucksvoll unter Beweis stellten, wie gut sie sich in Frankfurt und in der Welt auskennen. Alles in allem war es wieder einmal ein richtig gemütlicher Abend.

Doch das Jahr ist noch nicht zuende, am kommenden Sonntag gibt es noch einmal raue Wettkampfluft zu schnuppern. Die fünfte Punktspielrunde steht auf dem Programm. Alle Sulzbacher Teams spielen zuhause. Die Erste trifft dabei auf Hattersheim 2, die punkt- und torgleich mit uns auf Platz 7 stehen. Und auch wenn sie vom Papier her der Außenseiter in der Liga sind, haben sie bis jetzt schon überrascht. Die beiden Niederlagen in dieser Saison waren sehr knapp, zumal sie gegen zwei der Topteams der Liga zustande kamen. Es wird also nicht leicht für uns. Doch mit etwas Glück und dem Schwung aus dem Groß-Gerau-Spiel sollten die ersten beiden Heimpunkte für Sulzbach 1 möglich sein. Die Zweite empfängt Ginsheim und ist leicht favorisiert, zumal die Gäste vor dem Spiel eine recht lange Anfahrt haben. Zwei Punkte sollten auch hier drin sein. Auch die Dritte darf endlich wieder einmal zu einem Heimspiel antreten und trifft auf Kelkheim 5. Mit dem Tabellennachbarn wird es ein Duell auf Augenhöhe geben, die Gäste sind ähnlich gut besetzt wie wir. Auch wenn es schwer wird, mit etwas Glück könnten auch Sulzbach 3 die Punkte zuhause behalten. Allen Beteiligten viel Erfolg! 


Woche 49
Mannschaftskämpfe
Am Sonntag waren alle Sulzbacher Teams in Sachen Punktspielen unterwegs. Zurück kamen sie mit einem Sieg aber auch zwei Niederlagen.

Aktivschach
Großes Aktivschachfinale 2009 in Sulzbach! Ganze 17 Spieler traten an und stellten sich den Herausforderungen der Sizilianischen Eröffnung. Sieger des Abends wurde einmal mehr Oskar, der zum zweiten Mal in diesem Jahr alle drei Partien gewann. Große Theoriekenntnisse bewies auch Wolfgang, der mit 2,5 Punkten auf Platz zwei landete, vor gleich 5 Spielern mit zwei Punkten. Der richtig große Gewinner war allerdings Armin. Vor dieser Runde fehlte ihm ein Punkt zum Gesamtsieg und den holte er sich eindrucksvoll gleich in der ersten Runde gegen seinen direkten Verfolger Dieter. Damit war ihm Platz eins in der Gesamtwertung nicht mehr zu nehmen. Spannend war dann der Kampf um Platz zwei, gleich vier Spieler lagen am Ende punktgleich vorn. Die Feinwertung sah schließlich Oskar auf dem Silberrang, für Ralph blieb Platz 3.

Aktuelles
Das letzte Turnier des Jahres gibt es am Freitag, das Jahresabschlussblitz. Hier wird der diesjährige Blitzmeister gekürt. Wir werden sehen, ob sich Armin nach Vereinsmeisterschaft und Aktivschach noch einen weiteren Titel holen kann. 

Am Samstag ab 18 Uhr findet die traditionelle Weihnachtsfeier statt. Wie immer in der Altenwohnanlage Sulzbach (Im Brühl 34). Hier gibt es auch wie in jedem Jahr die Siegerehrung. 


Woche 48
Viererpokal
Am vergangenen Freitag reisten die Schachfreunde Taunus mit ihrer ersten Mannschaft - immerhin MTS-Klasse - zum Pokalspiel gegen unsere Erste an. Die gute Nachricht vorweg: Für den Rest der Saison haben unsere Spieler keine zusätzlichen Freitagstermine mehr und können so wieder regelmäßiger an den beliebten Turnieren, wie zum Beispiel Aktivschach teilnehmen. Doch der Reihe nach. Beide Teams hatten wirklich die besten Spieler aufgeboten, was ja im Pokal gerade bei Mannschaften oberhalb der Bezirksklasse A nicht immer der Fall ist. Folgerichtig saßen wir  an allen Brettern DWZ-mäßig stärkeren Spielern gegenüber. Und zu vorgerückter Stunde sah es an allen Brettern auch entsprechend aus. Während an den Brettern 3 und 4 Ralph und Wenzel materielle Nachteile zu verzeichnen hatten, rannte bei Oskar und Sascha an Brett 1 und 2 die Zeit davon. Wer zu diesem Zeitpunkt auf ein glattes 0:4 gegen uns gewettet hätte, hätte wohl mit schlechten Quoten zu kämpfen gehabt. Und doch kam es anders. Den Anfang machte Ralph, der die Qualität, die er verloren hatte, zurückgeschenkt bekam und bald darauf auch noch den Läufer seines Gegners ins Kästchen beorderte. Spiel gedreht, 1:0 für uns. Als nächstes war Wenzel fertig, er hatte früh Material verloren, kämpfte nun aber wie ein Löwe weiter. Kurz vor Schluss sah es beim groben Überblicken der Partie sogar nach Siegchancen für Wenzel aus, doch das täuschte, schließlich einigte man sich nach einer turbulenten Partie auf remis. Die Führung hatte Bestand, auch nach Saschas Partie. Er manövrierte sich geschickt durch die Zeitnot und sah danach auch schon wie der sichere Sieger aus. Leider sah das sein Gegner etwas anders und rettete sich noch ins Unentschieden. 2:1 für uns, es roch nach Sensation. Leider musste sich schließlich Oskar nach langem, zähen Ringen Altmeister Limberg geschlagen geben. Ausgleich in letzter Sekunde. Und jetzt kamen die Berliner ins Spiel. Während sie in der Vergangenheit so oft zu unseren Gunsten gesprochen hatten, war es diesmal weniger erfreulich. Leider hatten sich ganze 6 auf die Seite der Gäste verirrt, während nur 4 bei uns geblieben waren. Und wer mitgerechnet hat, weiß, dass das nun das Aus für unsere Erste bedeutete. Doch wir können trotzdem zufrieden sein, ein 2:2 gegen ein höherklassiges Team ist aller Ehren wert.

Aktuelles
Diese Woche geht es wieder heiß her für die Sulzbacher Schachspieler. So steigt am Freitag die letzte und entscheidende Runde im Aktivschach. Hier scheint der Kampf um Platz 1 schon entschieden. Mit zwei Punkten Vorsprung auf Titelverteidiger Dieter kann Armin nur noch theoretisch aufgehalten werden. Eigentlich nur, wenn er den Termin verpasst und erst nächste Woche antritt. Aber das wird kaum passieren und so kann er schon mal den Sekt kaltstellen und wir uns dem Kampf um Platz zwei widmen. Der ist spannender. Ein halbes Pünktchen hinter Dieter rangieren Kopf an Kopf Wenzel und Ralph. Noch einen Punkt dahinter liegen gleich drei Spieler auf der Lauer, von denen gerade Oskar noch der Sprung nach ganz weit vorne zugetraut werden kann. Doch auch Klaus und Volker haben noch Chancen, letzterer gerade dann, wenn er diesmal bis zur letzten Runde bleibt. Damit es nicht ganz so leicht für alle wird, gibt es auch diesmal eine Eröffnungsvorgabe. Ein Klassiker, den wir alle schon mal gesehen haben. Sizilianisch. Für alle, die vorbereitet ins Rennen gehen wollen, hier schon mal die Zugfolge: 1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 a6 6.Le3 e6. Viele Züge, schwer zu merken, daher hier noch mal als Bild:

Allen Beteiligten viel Spaß!

Wer nun denkt, er könnte nach diesem Freitag einen ruhigen ersten Advent verleben, hat sich getäuscht, denn schon am Sonntag geht's weiter. Es steht die vierte Punktspielrunde an. Wieder einmal für alle unsere Teams auswärts. Die Mission "Erste Punkte sammeln" führt unsere Erste nach Groß Gerau. Dort trifft man auf ein Team mit exakt dem gleichen DWZ-Schnitt wie wir. Wenn man bedenkt, dass wir 4 der letzten 5 Spiele gegen Groß Gerau 1 gewonnen haben, klingt das doch eigentlich nach guten Chancen für uns. Doch Vorsicht, die Gastgeber haben gerade einen Lauf. Aus den ersten drei Spielen haben sie schon ganze vier Punkte mehr geholt als wir, zuletzt gab es ein Unentschieden beim Top-Team der Liga, in Raunheim. Doch das soll uns nicht weiter stören, wichtiger ist, dass endlich die ersten Punkte den Weg zurück nach Sulzbach finden. Zu Kelkheim 4 reist unsere Zweite und ist dort vom Papier her Favorit. Doch auch hier sind die Gastgeber nicht zu unterschätzen, abgesehen vom 0:6 in Runde 1 gegen die eigene Dritte haben sie bisher immer gepunktet und liegen nun mit 3 Punkten im Mittelfeld. Vorsicht ist also auch hier geboten. Zum absoluten Spitzenspiel kommt es in Kreisklasse B. Hier reist unsere Dritte als Tabellenzweiter zum Spitzenreiter Nauheim 2. Der Sieger dieser Begegnung ist ganz dicke im Geschäft um den Aufstieg. Das hört sich doch gut an. Wir sind in dieser Begegnung der Außenseiter, Nauheim ist an fast allen Brettern besser besetzt, doch mit etwas Glück und allen Leuten an Bord sind auch hier Punkte möglich. Wünschen wir allen unseren Spielern viel Erfolg. 


Woche 47
Aktuelles
Vor zwei Wochen ist das diesjährige GB-Blitz-Turnier zuende gegangen. Nachdem die Plätze 1 und 2 schon vor der letzten Runde vergeben waren, sorgte einzig und allein der Kampf um den Bronzerang noch für Spannung. Mit zwei Punkten Vorsprung auf die Verfolger hatte Ralph hier die besten Karten. Und ließ sich die Butter auch an diesem Abend nicht mehr vom Brot nehmen. Platz zwei in der letzten Runde reichten, um am Ende mit aufs Treppchen zu kommen. Sieger des Abends wurde Wenzel, der damit das Turnier beendete, wie er es begonnen hatte. Mit 10 Punkten. Den zweiten Platz in der Gesamtwertung hatte er schon vorher sicher, doch mit dem Sieg am Freitag konnte er noch einmal unterstreichen, warum er in diesem Jahr verdient so weit vorne mitspielt. Dritte in der letzten Runde wurde Thea, vor Volker, der nach drei Punkten aus den ersten drei Partien auf den Tagessieg zusteuerte, sich dann aber für einen frühen Feierabend entschied. Schade. Nicht mit von der Partie war diesmal Oskar, der aber das Kunststück fertig brachte, ohne zu spielen in der Gesamtwertung noch mal 8 Punkte zuzulegen. Die Streichergebnisse machen's möglich. In der Gesamtwertung war er schon lange nicht mehr einzuholen, den Titel aus dem Vorjahr hat er souverän verteidigt. Herzlichen Glückwunsch!

In dieser Woche ist wieder ganz normaler Spielabend, Zeit für die eine oder andere noch ausstehende VM-Partie, die dritte Runde war ja letzte Woche eingeläutet worden. Nur die Spieler der Ersten erwartet ein heißer Tanz. In der zweiten Pokalrunde empfängt unser Team den MTS-Ligisten SF Taunus. Wieder eine höherklassige Mannschaft, aber im Pokal ist ja so einiges möglich, wie wir in den letzten Jahren mehrfach beweisen konnten. Auf jeden Fall viel Erfolg!


Woche 45
Aktuelles
Der dritte Punktspieltag brachte unseren Teams zwei Siege - einer davon kampflos - eine knappe Niederlage und eine rote Laterne.

In dieser Woche wird die letzte Runde im diesjährigen GB-Blitz-Turnier gespielt. Im Kampf um den Gesamtsieg ist die Luft allerdings schon raus, die Entscheidung über Platz ein ist längst gefallen. Oskar ist nicht mehr einzuholen. Auch Platz zwei steht schon fest, Wenzel kann von den Verfolgern nicht mehr eingeholt werden. Dafür ist der Kampf um Platz drei noch in vollem Gange, hier können sich noch richtig viele Spieler Hoffnungen machen. Im Moment liegt Ralph ganz vorn, allerdings sind die Verfolger nicht weit zurück. Hier kann es noch mal richtig spannend werden. Start ist wie immer um 19.30 Uhr. 


Noch mal Woche 44

Wichtige Meldung:
Leider ist beim Schreiben des letzten Berichts ein Fehler unterlaufen. Die Spieler von Sulzbach 3 müssen am Sonntag nicht wie angekündigt gegen West 4 antreten. Ein aufmerksamer Leser (Danke!) hat darauf hingewiesen, dass die Westler ihre Vierte zurückgezogen haben. Das heißt, das unsere Dritte sowohl einen freien Sonntag hat und sich über einen kampflosen 6:0-Sieg freuen darf!

Woche 44
Aktuelles
In dieser Woche steht zumindest am Freitag nichts Außergewöhnliches auf dem Programm. So kann die Zeit zu intensivem Training genutzt werden. Und das ist sicher keine schlechte Idee, denn schon am Sonntag wird es wieder ernst. Unsere Teams treten zur dritten Punktspielrunde an. Und zwar wieder alle zuhause. Für Sulzbach 1 gilt es, nach dem verkorksten Start endlich mit dem Punktesammeln zu beginnen. Allerdings ist der Gegner Rüsselsheim nicht gerade leicht. Doch nach zwei Niederlagen können wir uns eigentlich nicht mehr aussuchen, gegen wen wir die für den Klassenerhalt nötigen Punkte einfahren. Und mit etwas Glück können wir am Sonntag damit beginnen. Völlig andere Vorzeichen gibt es für Sulzbach 2. Hier heißt der Gegner Bad Soden 5, ein Team, das bisher seiner Außenseiterrolle in Kreisklasse A gerecht wurde. Ein halbes Pünktchen haben die Gäste aus den ersten beiden Begegnungen geholt und tragen nun die rote Laterne mit sich herum. Ein Sieg ist für uns geradezu Pflicht, auch wenn die Sodener die Punkte ganz bestimmt nicht freiwillig übergeben werden. Auch unsere Dritte empfängt das Schlusslicht, in Kreisklasse B ist das West 4. Nach einer 0:6-Niederlage in Runde 1 war die Mannschaft in Runde 2 gar nicht erst an den Start gegangen und ziert nun ohne Punkte das Tabellenende. Dabei sollte das Team vom Papier her eigentlich auf den vorderen Plätzen zu finden sein. Und so ist damit zu rechnen, dass sie diesmal  ein schlagkräftiges Team an den Start schicken werden, um mit einem Sieg vom Tabellenende wegzukommen. Es wird also sicher sehr schwer, aber auch für Sulzbach 3 ist mit etwas Glück ein Sieg drin. Wünschen wir allen Mannschaften viel Erfolg!


Woche 43
Aktuelles
Am Freitag ist die letzte Möglichkeit, die erste Runde im Viererpokal 2009/10 zu spielen. Den Sulzbachern kann das allerdings egal sein, denn die Erstrundenbegegnungen sind schon gespielt. Dabei kam für  die Zweite zuhause schon das Aus gegen die eine Klasse höher spielende Zweite aus Kelkheim. Mit 0:4 war die Niederlage zwar recht deutlich, doch angesichts der an allen Brettern klar favorisierten Gegner durchaus zu erwarten. Die Erste reiste wie jedes Jahr zum Auftakt nach Bad Soden, um dort in einem ungleichen Kampf gegen eine der vielen Jugendmannschaften anzutreten. Diesmal traf es Bad Soden 9. Und wie eigentlich von allen Beteiligten nicht anders zu erwarten war, wurde diese Hürde übersprungen. Dass es am Ende  "nur" 3:1 gegen die sich tapfer wehrenden Gastgeber stand, lag an Sascha. Er musste kurzfristig absagen. Sein Gegner war nur kurz ein wenig sauer, dass er warten musste, dafür war am Ende die Freude über den gewonnenen Punkt umso größer. 

Da nun also in dieser Woche keine Pokalspiele für uns anstehen, gibt es an diesem Freitag also einen normalen Spielabend. Es sind zwar Ferien, aber das Bürgerhaus ist geöffnet. Bei den vielen noch ausstehenden Partien der zweiten Vereinsmeisterschaftsrunde ist das auch gut so.


Woche 42
Aktuelles
Der Herbst ist da und das ist genau die richtige Zeit, Herbstferien zu machen. Und so ist es in dieser Woche auch. Trotzdem ist das Bürgerhaus geöffnet und so kann am Freitag auch wieder fleißig Schach gespielt werden. Zwar steht nichts besonderes auf dem Plan, aber kann das die echten Sulzbacher Schächer davon abhalten, ihrem Hobby zu frönen?


Woche 41
Mannschaftskämpfe
19 Stammspieler und nur eine Ersatzspielerin, das hatte es für Sulzbach lange nicht mehr gegeben. Am vergangenen Sonntag war es soweit. Und dieser Spieltag war recht erfolgreich. Zumindest für zwei Sulzbacher Mannschaften. Lediglich die Erste kassierte eine Niederlage.

Aktuelles
In dieser Woche steht die zweite Runde der Vereinsmeisterschaft auf dem Programm. Hier die Ansetzungen:

1 Kominek,Oskar s - Pauly,Daniel j __:__
2 Zimmermann,Dieter s - Bennewitz,Ralph __:__
3 Knauthe,Volker j - Simon,Armin __:__
4 Richter-H.,Thea ws - Scholz,Wenzel s __:__
5 Stenzel,Klaus s - Koller,Wolfgang __:__
6 Schall,Alexander j - Pawlik,Otto s __:__
7 Schmidt,Luise ws - Preusser,Roger s __:__
8 Warawa,Konstantin j - Notz,Gisela w __:__
9 Baldering,Florian j - Quaiser,Alfred __:__
10 Minkus,Walter s - Koenig,Cornelius j __:__
11 Günzler,Philipp j - Knick,Horst __:__
Knauthe,Helga w ist spielfrei.

Pünktlich um 19.30 Uhr geht's los.  Wer am Freitag nicht spielen kann, sollte sich bitte mit seinem Gegner in Verbindung setzen. Dafür gibt es eine Telefonliste. Entschuldigt sind Klaus sowie die Spieler der Ersten, die am Freitag in der ersten Pokalrunde bei Bad Soden 9 antreten.


Woche 40
Aktuelles
Was da letzte Woche beim Aktivschach gespielt wurde, kam dem einen oder anderen mit Sicherheit Spanisch vor. Und das aus gutem Grund: Als Vorgabe für diese Runde hatte die Turnierleitung die Spanische Eröffnung aus der Mottenkiste geholt. Und tatsächlich konnten sich einige noch an diesen Klassiker erinnern. Und so starteten 18 Spieler und Spielerinnen mehr oder weniger gut vorbereitet in diesen spanischen Abend. Und am Ende gab es gleich zwei Sieger. Da wäre zum einen Dieter zu nennen, der sich ja bekanntermaßen regelmäßig in Spanien aufhält und sich daher mit dem Spanischen gut auskennt. Folgerichtig fegte er alle anderen vom Brett und sicherte sich den Dreier. Der zweite Sieger des Abends war Armin, der zwar ein halbes Pünktchen abgeben musste, sich mit den verbliebenen 2,5 Punkten in der Tabelle aber so weit vom Feld absetzen konnte, dass wir ihm schon fast zum Gesamtsieg gratulieren können. Ganze zwei Punkte beträgt nun sein Vorsprung, es ist unwahrscheinlich, dass ihn da noch jemand einholt. Spannend wird der Kampf um die Plätze 2 und 3. Dieter hat sich mit dem Tagessieg auf Platz zwei vorgeschoben, einen halben Punkt dahinter lauern Wenzel und Ralph. Doch auch Oskar, Klaus und Volker, der am Freitag ebenfalls 2,5 Punkte holte, sind noch im Rennen um die Medaillenplätze dabei. Da wird es noch mal richtig spannend.

In dieser Woche steht zumindest am Freitag nichts besonderes auf dem Programm. Zeit zum Trainieren und zum Nachholen der letzten VM-Partien. Dafür geht es am Sonntag wieder richtig zur Sache. Die zweite Punktspielrunde steht auf dem Plan. Dabei gibt es vor allem für die Erste einiges wieder gut zu machen. Nach der Niederlage in der ersten Runde wird es diesmal allerdings nicht leichter. Der Gegner ist Höchst, der zweite Absteiger aus der MTS-Klasse. Die Höchster sind, betrachtet man den DWZ-Schnitt die Nummer zwei der Liga und damit heißer Aufstiegskandidat. Dennoch gab es für sie in der ersten Runde eine deutliche Niederlage. Die allerdings gegen Raunheim, den Klassenprimus. Das wird auch noch andere ereilen. Wie auch immer, für uns gibt es eigentlich nicht viel zu holen. Versuchen wir es trotzdem. Achtung! Für alle, die glauben, sich an das richtige Spiellokal der Höchster zu erinnern, die Mannschaft ist umgezogen und spielt jetzt im Bürgerhaus in Griesheim! Die Zweite reist zu Hattersheim 4, dem von der Aufstellung her leichtesten Gegner in dieser Saison. Ein Sieg für uns ist geradezu Pflicht. Doch wir sollten sie trotzdem nicht unterschätzen, sonst gibt es am Ende ein böses Erwachen. Auch die Dritte reist zum Außenseiter der Liga, Bad Soden 8 sollte ein leichter Gegner sein. Doch auch vor dieser jungen Mannschaft ist eine gewisse Vorsicht geboten. Denn wie stark Jugendmannschaften sein können, hat unsere Dritte ja selbst schon gezeigt. Auf jeden Fall allen viel Erfolg!


Woche 39
Aktuelles
Punktspielstart für unsere drei Teams! Zum Auftakt gab es am Sonntag einen Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage für Sulzbach.

Am Freitag heißt es mal wieder Aktivschach. Runde 6 steht an und es könnte durchaus zu einer Vorentscheidung im Kampf um den Gesamtsieg kommen. Armin möchte sich sicher mit einem Dreier weiter absetzen und damit einen großen Schritt in Richtung Titel machen. Wir werden sehen, was die Verfolger da entgegenzusetzen haben. Eröffnungsvorgabe diesmal: Spanisch. Das kennt nun wirklich jeder, trotzdem kann ein wenig Vorbereitung sicher nicht schaden. Hier also schon mal die Zugfolge: 1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lb5 a6 4.La4 Sf6 5.0-0 b5 6.Lb3  Auf dem Brett sollte es jetzt so aussehen:

Start ist wie immer 19.30 Uhr. Allen Beteiligten viel Spaß!


Woche 38
Aktuelles
Am vergangenen Freitag fiel der Startschuss zur Vereinsmeisterschaft 2009/10. Und die erste Runde verlief bisher weitgehend ohne Überraschungen, sieht man einmal davon ab, dass schon fast alle Partien gespielt sind. Eine kleine Überraschung gab es dann aber doch. Weniger gemeint ist dabei, dass unser Neuer, Konstantin, dem erfahrenen Roger einen halben Punkt abtrotzen konnte, als vielmehr die Tatsache, dass Roger das Remisgebot des Jugendlichen angenommen hat. Eigentlich stand er klar besser. Vielleicht ein taktisches Remis? Wir werden sehen. 

In dieser Woche steht nicht Besonderes an, es können also die verbleibenden VM-Partien gespielt werden. Soweit zum Freitag. Richtig los geht es am Sonntag, da startet die neue Punktspiel-Saison! Und wieder werden drei Sulzbacher Mannschaften an den Start gehen. Leicht verändert nimmt die Erste den Kampf in Bezirksklasse A auf. Thea hat sich mit ihren guten Partien in der vergangenen Saison den verdienten Stammplatz erkämpft und verstärkt nun in Vollzeit unser Team am achten Brett. Ansonsten ändert sich nichts, selbst das Saisonziel ist das gleiche wie in den letzten Jahren: Klassenerhalt. Das wird allerdings in diesem Jahr nicht leicht, geht man nach dem DWZ-Schnitt, bewegen wir uns im hinteren Mittelfeld. Gegner am Sonntag ist Hofheim 4, eigentlich der Absteiger aus der MTS-Klasse, in Wirklichkeit aber die leicht verstärkte 5. aus der letzten Saison. Auch in unserer Zweiten gab es eine personelle Veränderung. Nach dem Abgang von Lutz rücken alle ein Brett nach oben, das sechste Brett wird nun von Volker besetzt, der inzwischen einen großen Leistungssprung gemacht hat und sicher eine Verstärkung für Sulzbach 2 sein wird. Gespielt wird in Kreisklasse A, wo wir sicher am Saisonende mit einem Platz im Mittelfeld zufrieden sein können. Erster Gegner am Sonntag: Hofheim 7. Vom Papier her ein leichter Gegner, aber Vorsicht ist trotzdem geboten. Die größten Veränderungen gab es in unserer Dritten. Mit zwei neuen Gesichtern geht die Mannschaft um Kapitän Armin in eine weitere Saison in Kreisklasse B. Für Volker, der nun die Zweite verstärkt, rückt Alexander in die Mannschaft und Cornelius hat sich mit guten Leistungen den Platz am sechsten Brett erkämpft. Dahinter warten noch einige hungrige Leute, die auch ihre Einsätze im Team bekommen werden. Auch für Sulzbach 3 sollte am Ende der Saison ein Platz im vorderen Mittelfeld das Ziel sein. Gegner am Sonntag: Hattersheim 5. Der Spielplan hat es so gewollt, in dieser Saison haben alle unsere Teams gleichzeitig ihre Heimspiele. Es wird also etwas enger im Bürgerhaus. Ein wichtiger Hinweis noch zum Spielbeginn: Los geht es um 14 Uhr. Neue Regeln sehen vor, dass diese Zeit auch eingehalten wird, verspätetes Erscheinen am Brett ist nicht mehr erlaubt. Und auch wenn das in unseren Spielklassen wahrscheinlich nicht unbedingt ganz so streng gesehen wird - schließlich spielen wir ja nicht um deutsche Meisterschaften und internationale Startplätze - so sollten doch alle wirklich um 14 Uhr da sein! Jetzt aber: Allen viel Erfolg!


Woche 37
Aktuelles
Beim GB-Blitz 2009 sind eine Runde vor Schluss Entscheidungen gefallen. In der sechsten Runde am vergangenen Freitag holte Oskar zum vierten mal in diesem Jahr den Tagessieg und ist in der Tabelle nun nicht mehr einzuholen. Auch der zweite Platz steht fest, Wenzel erkämpfte sich letzte Woche immerhin 6 Punkte und kann vom Verfolgerfeld nicht mehr erreicht werden. Beiden schon jetzt herzlichen Glückwunsch! Dafür wird der Kampf um Platz drei richtig spannend. Nach Platz zwei am vergangenen Freitag hat sich Ralph den Bronzerang geholt, doch hinter ihm lauern noch einige Spieler, die ihn überholen können. Selbst Armin auf Platz 13 hat noch theoretische Chancen, den Sprung aufs Podest zu schaffen. Auf jeden Fall kann die Tabelle in der letzten Runde ab Platz drei noch einmal kräftig durcheinandergewirbelt werden.

In dieser Woche startet die neue Vereinsmeisterschaft. Klar, dass die beiden aktuellen Meister Oskar und Armin wieder dabei sein werden, um ihren Titel zu verteidigen. Mit Sascha Henninger fehlt aber diesmal einer der Favoriten. Zeitmangel. Die Paarungen werden am Freitag im Bürgerhaus ausgehängt. Entschuldigt für diesen Freitag ist Alfred, ansonsten heißt es "Bretter frei!" um 19.30 Uhr.


Woche 36
Aktivschach
Die Ferien sind zuende und schon war das Bürgerhaus am vergangenen Freitag wieder voll mit Schachspielern. Es stand die fünfte Aktivschachrunde 2009 an und die wurde gleich von 16 Spielern und Spielerinnen in Angriff genommen. Als Eröffnungsvorgabe stand diesmal das Schottische Gambit auf dem Plan. Sieger des Abends wurden mit je drei Punkten Sascha und Ralph vor Armin, Wenzel und Otto, die je zwei Punkte holten. In der Gesamtwertung stürmte Armin an die Spitze. Einen Punkt dahinter folgt Oskar, der an diesem Abend nicht mitspielen konnte. Anschluss an das Führungsduo hat nun Ralph, der durch seinen Dreier von Platz acht auf Platz drei sprang und nur noch einen halben Punkt Rückstand auf Oskar hat. Erfreulich an diesem Abend war, dass wir mit Konstantin Warawa ein neues Gesicht im Bürgerhaus begrüßen durften. Und auch wenn es für ihn diesmal noch nicht zu einem Punktgewinn reichte, dass er Schach spielen kann, hat er deutlich gezeigt. Und wir hoffen natürlich auch, dass er das weiterhin in Sulzbach tun wird. Auf jeden Fall: Herzlich Willkommen!

Aktuell
Auch in dieser Woche geht es gleich mit dem Turnierleben weiter. Es steht die sechste Runde beim GB-Blitz auf dem Plan. Hier sieht Oskar schon wie der sichere Sieger aus. Zwei Runden vor Schluss hat er schon sechs Punkte Vorsprung. Das ist zwar nicht viel, doch wer Oskar kennt, weiß, wie schwer es sein wird, ihm diese Punkte abzunehmen. Einziger ernstzunehmender Verfolger ist Wenzel, der in der allerdings in der letzten Runde etwas abreißen lassen musste und nun wieder um Anschluss kämpfen wird. Erst 10 Punkte später beginnt das Hauptfeld, allen voran Dieter. Allerdings stehen die Chancen eher schlecht, dass hier noch mehr als Platz drei drin ist, der Kampf um diesen Platz sollte dafür umso spannender werden. Pünktlich um 19 Uhr geht es los. Wir wünschen allen viel Spaß und viel Erfolg.


Woche 35
Aktuelles
Nun sind sie doch vorbei, die Ferien. Schönes Wetter war ja - meistens jedenfalls - und hoffentlich haben sich alle gut erholt. Denn schon in dieser Woche geht es gleich wieder richtig los mit Schach, die fünfte Runde im Aktivschach eröffnet die neue Saison. Und damit gleich der ganze Staub aus den grauen Zellen gepustet wird, gibt es auch diesmal wieder eine erfrischend seltsame Eröffnung: Schottisches Gambit. Zwar ist es ungewöhnlich, so gleich nach den Ferien mit Hausaufgaben zu kommen, aber sich diese Eröffnung zuhause schon mal anzuschauen, schadet nicht. Hier jedenfalls schon mal die Zugfolge: 1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.d4 exd4 4.c3 d5. Und das sieht dann so aus:

Nach bisher gespielten vier Runden liegen zwei Spieler ganz vorn, denen wir auch schon nach der letzten Vereinsmeisterschaft zum Sieg gratulieren durften. Oskar hat hier allerdings die Spitze ganz für sich allein, Armin auf Platz zwei liegt einen Punkt dahinter. Allerdings hat er erst zwei Runden gespielt, dabei allerdings restlos alles abgeräumt, was möglich war. Interessant wird also sein, ob er mit einem weiteren Dreier die Führung übernehmen wird oder ob sich gar einer der Verfolger noch in der Titelkampf einmischen kann. Anpfiff ist wie immer um 19.30 Uhr. 


Woche 30
Vereinsmeisterschaft
Endlich sind nun auch die allerletzten VM-Partien absolviert, Und natürlich gibt es wie jedes Jahr eine Abschlusstabelle. Und wie (fast) jedes Jahr steht auch diesmal wieder Oskar ganz oben. Zum 10. Mal inzwischen, eine herausragende Leistung. Allerdings anders als sonst teilt er sich diesmal den Platz an der Sonne sowie den Pokal mit Armin, der in der letzten Runde noch mit Oskar gleichziehen konnte. Auch auf Platz drei landeten gleich zwei Spieler, Wenzel und Ralph kamen punktgleich durchs Ziel. Die Seniorenwertung war natürlich auch wieder eine sichere Beute von Oskar, hier belegte Wenzel Platz 2. Bei den Jugendlichen setzte sich diesmal Sascha durch der Cornelius knapp hinter sich lassen konnte. Allen Siegern und Platzierten herzlichen Glückwunsch! 

Auch in dieser Woche ist das Bürgerhaus geöffnet, es dürfen am Freitag ab 19.30 Uhr also wieder fleißig Klötzchen geschoben werden.


Woche 29
Aktuelles
Mehr als drei mal so viele Spieler wie im vergangenen Jahr traten am letzten Freitag zum Saisonabschlussblitz an. Sechzehn Teilnehmer, das war schon eine ganze Menge. Und so wurde das Feld zunächst in zwei Vorrundengruppen geteilt. In Gruppe 1 konnte sich Ralph durchsetzen, der nur einen halben Punkt abgeben musste und Wolfgang auf Platz zwei sowie Armin und Wenzel auf Platz 3 und 4 verwies. Durch Gruppe 2 marschierte Oskar mit blütenweißer Weste, auf Platz zwei landete etwas überraschend Alfred, der Mitfavorit Sascha auf Platz drei verwies. Gleich im Anschluss an die Vorrunde wurde die Endrunde ausgetragen, Qualifikationskriterium war: Dableiben. Und hier trumpfte Ralph so richtig auf. Mit 7 Punkten aus 7 Partien setzte er sich am Ende deutlich ab. Schon eine Runde vor Schluss stand er als Sieger fest. Auf Platz 2, ganze 2,5 Punkte dahinter, kam Sascha ins Ziel, knapp vor Oskar, Armin und Wenzel, die sich Platz 3-5 teilten.

In dieser Woche sind - wie auch in den kommenden Wochen - Ferien. Dennoch ist das Bürgerhaus geöffnet und es darf auch diesen Freitag wieder nach Herzenslust Schach gespielt werden. 


Woche 28
Aktuelles
Am vergangenen Freitag gab es ein Traumturnier für alle Hobby-Figureneinsteller und Opferkönige. Sollte man meinen. Denn es stand Räuberschach auf dem Programm. Tatsächlich geht es dabei darum, als erster keine Figuren mehr auf dem Brett zu haben. Doch so einfach, wie das klingt, ist es nicht. In Wirklichkeit gehört dazu schon genaue Planung und ein wenig Übung ist auch nicht schlecht. Und dass unsere Jugendlichen davon inzwischen eine Menge haben, ist hinlänglich bekannt. Und so überrascht es nicht, dass am Ende Volker das Turnier für sich entscheiden konnte. Sicher für viele etwas überraschend, nach dem Turnierverlauf aber durchaus verdient, sicherte sich Gisela den dritten Platz. Dabei konnte sie unter anderem so gestandene Spieler der ersten Mannschaft wie Oskar und Ralph besiegen. Ralph gelang es am Ende allerdings trotzdem, sich irgendwie noch auf Platz zwei zu mogeln, allerdings profitierte er von Giselas überraschender Schlussrundenniederlage gegen Alfred. 

So, die Saison ist vorbei, alle Partien sind gespielt, aber dem aufmerksamen Beobachter wird aufgefallen sein: Da fehlt noch etwas! Richtig, das traditionelle Saisonabschlussblitz. Und genau das gibt es diese Woche am Freitag. Beginn wie immer um 19.30 Uhr!


Woche 27
Aktuelles
Am letzten Freitag war wieder einmal GB-Blitz angesagt. Die fünfte Runde stand auf dem Programm. Und die wurde wieder einmal eine sichere Beute von Oskar, der zum dritten Mal in diesem Jahr alle Partien gewann. Auf Platz zwei kam Thea ins Ziel vor Dieter und Klaus. Mit seinem Sieg konnte Oskar seinen Vorsprung auf Wenzel wieder ausbauen. Hatte er nach der letzten Runde einen Zähler seines Polsters eingebüßt, konnte er es diesmal wieder um zwei Punkte ausbauen. Dass sein Vorsprung nicht noch größer wurde, liegt am zweiten Streichergebnis. Wenzel, der diesmal mit nur zwei Punkten nach Hause gehen musste, konnte aber den zweiten Platz verteidigen. Doch der Atem der Verfolger ist für ihn sicher schon zu spüren. "Nur" noch zehn Punkte beträgt sein Vorsprung auf Dieter, er ist also wieder in Reichweite des Hauptfeldes. Kleine Bemerkung am Rand: Nicht mit von der Partie war diesmal Ralph, er spielte zeitgleich beim sehr gut organisierten Open in Eschborn die erste Runde. Sie war für ihn der Auftakt zu einem überraschend erfolgreichen Turnier. Mit am Ende 3 aus 5 Punkten sicherte er sich, als Nummer 48 gestartet den 19. Platz und die Siegprämie in der DWZ-Gruppe 1700 bis 1899!

In dieser Woche heißt es für die Sulzbacher umdenken! Es steht Räuberschach auf dem Programm. Und das bedeutet, so schnell wie möglich keine eigenen Figuren mehr auf dem Brett zu haben. Klar, es gibt immer wieder Spieler, die das auch in normalen Partien gern praktizieren, aber normalerweise ist das sonst ja eher unüblich. Deshalb ist das Ganze doch mal eine schöne Abwechslung. Start ist wie immer um 19 Uhr 30. Allen Beteiligten viel Spaß!


Woche 26
Aktuelles
Der Trompowski-Angriff war in der vergangenen Woche das Thema der vierten Aktivschach-Runde. Auf den ersten Blick eine etwas ungewöhnliche Eröffnung, aber durchaus spielbar. Vor allem mit etwas Vorbereitung, wie Wolfgang eindrucksvoll bewies. Mit 2,5 Punkten reichte es allerdings nur für Platz zwei, den Dreier räumte diesmal Ralph ab. Auf Platz drei landete am Ende Thea. Riesig gefreut haben sich alle, als sie einen alten Bekannten im Bürgerhaus und im Turnier begrüßen konnten. Und Hans zeigte allen, dass er auch nach langer Pause das Schachspielen nicht verlernt hat. In der Tabelle änderte sich zumindest an der Spitze nichts. Oskar und Armin - diesmal beide nicht dabei - bleiben weiterhin vorne, auch Dieter, der diesmal kein glückliches Händchen beim Spielen hatte, verteidigte Platz 3. Die größten Sprünge machten Wolfgang von neun auf sechs sowie Ralph, der sich von Platz 22 auf Platz 8 vorschob.

In dieser Woche geht es gleich munter weiter. Runde 5 im GB-Blitz steht auf dem Programm. Auch hier liegt Oskar ganz vorne, vier Punkte vor Wenzel. Welten, nämlich ganze 13 Punkte dahinter beginnt das Verfolgerfeld, angeführt vom besten Jugendlichen, Sascha Löbner. Die Frage ist, ob sich das Führungsduo weiter absetzen kann oder sich die Verfolger wieder etwas heranpirschen können. Auf jeden Fall allen Beteiligten viel Erfolg! Start: 19.30 Uhr.

Kleiner Tipp: Wer sich stattdessen doch einmal auf internationalem Parkett versuchen möchte, kann das ab Freitag beim Eschborner Open tun. Für alle Interessierten geht's hier zur Ausschreibung.


Woche 25
Aktuelles
Das Spiel mit zwei Königen auf jeder Seite - Arkturschach - stand letzte Woche auf dem Programm. Und wieder einmal hat Oskar alles abgeräumt. Mit 5 aus 5 setzte er sich klar durch. Ganze zwei Punkte dahinter drängten sich gleich vier Spieler mit je drei Punkten, von denen Armin und Gisela die beste Feinwertung hatten und sich Platz zwei und drei sichern konnten. Herzlichen Glückwunsch. Wer sich die komplette Tabelle noch einmal anschauen möchte, kann das hier tun.

In dieser Woche geht es in die vierte Runde des diesjährigen Aktivschachturniers. Und es gibt wieder eine recht ausgefallene Eröffnungsvorgabe. Damenbauernspiel/Trompowski-Angriff steht auf dem Plan. Für alle, denen das spontan erst einmal nichts sagt, hier Zugfolge und Diagramm: 1.d4 Sf6 2.Lg5 c6

Mehr gibt es dazu erst einmal nicht. Nicht etwa, weil Schwarz nach einem solchen Zug in der Regel die Uhr anhält und eine neue Partie beginnt, sondern damit sich jeder seine eigenen Gedanken machen kann. Hier geht's nämlich erst richtig los. Allen Beteiligten viel Spaß!


Woche 24
Aktuelles
Ganz ohne Turnierluft geht es eben doch nicht. Und das ist auch gut so. Am letzten Freitag stand ja eigentlich nichts besonderes auf dem Plan. Ein paar ausstehende Vereinsmeisterschaftspartien wurden gespielt, aber mehr war nicht dran. Und dennoch, 10 Spieler stellten ein spontanes Blitzturnier auf die Beine. Und das hat allen nicht nur Spaß gemacht, es war auch richtig spannend. Die Plätze 2 und 8 trennten am Ende ganze zwei Pünktchen. Hier die Tabelle:

Name

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

Punkte

Platz

Volker

 

1

1

0

1

1

1

1

0

0

6,0

2.

Walter

0

 

0

0

0

0

0

1

1

0

2,0

9.

Alexander

0

1

 

0

0

1

1

1

0

1

5,0

4.

Ralph

1

1

1

 

1

1

1

0,5

1

1

8,5

1.

Alfred

0

1

1

0

 

1

0

1

1

1

6,0

2.

Wolfgang

0

1

0

0

0

 

0

1

1

1

4,0

6.

Helga

0

1

0

0

1

1

 

1

0

0

4,0

6.

Lothar

0

0

0

0,5

0

0

0

 

0

0

0,5

10.

Thea

1

0

1

0

0

0

1

1

 

1

5,0

4.

Gisela

1

1

0

0

0

0

1

1

0

 

4,0

6.

Es fällt auf, dass gerade die Jugendlichen sehr erfolgreich mitgemischt haben. Volkers zweiter Platz ist schon eine tolle Leistung. Auch Alexander auf Platz vier kann durchaus zufrieden sein. Sein erstes richtiges Turnier spielte Lothar. Und auch wenn er an einigen Punkten nur knapp vorbeischrammte, sorgte der Kleinste im Feld für Aufsehen, als er die einzige Remis-Partie des Abends spielte. Seinen halben Punkt holte er ausgerechnet gegen Ralph, der ansonsten keine weiteren Punkte abgeben musste. 

In dieser Woche gibt es wieder einmal etwas außergewöhnliches. Arkturschach. Gespielt wird mit zwei Königen. Jetzt werden viele rufen, zwei Könige beim Schach, was ist da so ungewöhnlich. Schon richtig, das ist normal, aber beim Arkturschach gibt es die zwei Könige auf jeder Seite! Und das ist schon besonders. Wer sich noch einmal näher informieren will, hier noch einmal die Regeln:

· 2 Könige, 1 Dame, 1 Turm, 2 Läufer und 2 Springer werden zufällig auf der Grundreihe postiert (Anlehnung an Fischerschach, Läufer beachten).
· Rochade gibt es nicht.
· Gewonnen hat,
a) wer entweder den einen König seines Gegenspielers mattgesetzt hat oder
b) wer beiden Königen Schach bietet (=Doppelschach)

Wir wünschen allen viel Spaß und hoffen, dass trotz des Feiertages viele Spieler die Herausforderung annehmen. 19.30 Uhr geht's los!


Woche 23
Aktuelles
Die vierte Runde im GB-Blitz am vergangenen Freitag hatte schon etwas besonderes. Gut, dass sich  nur ganze 11 Spieler trauten - Saisonminusrekord - ist nicht neu, das hatten wir schon schlimmer. Dass die über den Tagessieg entscheidende Partie gleich in der ersten Runde gespielt wurde, ist auch normal, das liegt am Modus. Dass aber diese entscheidende Erstrundenpartie am allerletzten Brett zu sehen war, hat schon Seltenheitswert. Zu verdanken war das der Tatsache, dass die beiden, die da saßen, bisher noch nicht ins GB-Turniergeschehen eingegriffen hatten und deshalb mit der entsprechend hohen Startnummer und eben am letzten Brett ins Rennen gehen mussten. Die besagte Partie gewann Ralph gegen Armin und stellte damit die Weichen in Richtung Tagessieg. Im weiteren Turnierverlauf konnten beide alle ihre Partien gewinnen, so dass am Ende Ralph mit 5 Punkten auf Platz eins sowie Armin mit 4 auf Platz zwei landeten. Dritter wurde Wenzel, punktgleich mit drei Punkten und Wolfgang und Volker. In der Gesamtwertung konnte Wenzel vor allem wegen des ersten Streichergebnisses den Rückstand auf den führenden - und diesmal nicht angetretenen - Oskar nur um einen Punkt verringern. Entsprechend konnte er seinen Vorsprung auf Platz drei - Sascha Löbner war diesmal auch nicht dabei - auch nur um einen Punkt vergrößern. Armin und Ralph starteten in der Tabelle richtig durch, von null auf sieben bzw. fünf. 

In dieser Woche steht eigentlich nichts besonderes auf dem Programm. Gelegenheit, die letzten Vereinsmeisterschaftspartien nachzuholen. Immerhin stehen noch Entscheidungen aus, die den Kampf um den Gesamtsieg direkt beeinflussen können.


Woche 22
Aktuelles
Am vergangenen Freitag hieß es für Leute aus der Landwirtschaft Köpfe einziehen. Es stand Bauernkloppe auf dem Programm. Aber ganz so gefährlich war es dann doch nicht, es wurde ja doch "nur" Schach gespielt. Allerdings nur mit König und Bauern. Etwas ungewohnt für die meisten, aber eine sehr schöne Übung für die Praxis. Ganze zehn Spieler nahmen die Herausforderung an, darunter einige Jugendliche. Und die zeigten so manchem alten Hasen, wo es lang geht. So landeten am Ende Volker und Cornelius auf den Plätzen 2 und 3. Nur Wenzel war im Umgang mit den Agrariern noch etwas geschickter und gewann das Turnier mit einem halben Punkt Vorsprung. Herzlichen Glückwunsch!

In dieser Woche steht die vierte Runde des diesjährigen GB-Blitzturniers an. Auch hier liegt in der Tabelle Wenzel ganz weit vorne, allerdings hat er hier noch Titelverteidiger Oskar vor sich. Der hat sich mit zwei Siegen und einem zweiten Platz aus den ersten drei Runden schon ein kleines Polster erspielt. Kann er sich diesmal weiter absetzen? Oder kann Wenzel den Rückstand verringern? Oder können gar die Verfolger, allen voran Sascha Löbner wieder näher rücken? Warten wir es ab! Auf jeden Fall allen Beteiligten viel Spaß und viel Erfolg!


Woche 21
Aktuelles
In dieser Woche  - ja, auch wenn am Donnerstag ein Feiertag ist, am Freitag ist Schach! - steht wieder etwas ganz besonderes auf dem Programm: Bauernkloppe. Klar, das könnte jetzt wieder vermuten lassen, in Sulzbach hätte man etwas gegen Landwirte, wenn man so etwas als feste Größe auf den Plan setzt. Aber so ist es natürlich nicht. Nein, für die Sulzbacher Schachspieler heißt das spielen ohne Figuren, nur Bauern stehen auf dem Brett. Ist nicht nur spannend, sondern auch eine gute Übung für die Spielpraxis. Wir wünschen allen Beteiligten viel Spaß!


Woche 20
Vereinsmeisterschaft
Am Ende war es eigentlich fast wie immer. Und dabei hätte es doch so leicht anders laufen können. Aber der Reihe nach. Am vergangenen Freitag begann die letzte Runde der Vereinsmeisterschaft 2008/09. Unter anderem saßen sich Oskar und Ralph gegenüber - die entscheidende Partie dieses Jahres. Die Ausgangsposition war leicht. Gewinnt Oskar, ist er wieder Vereinsmeister. Im Falle eines Remis auch, es könnte höchstens sein, dass er sich den Titel noch mit Sascha und Armin teilen müsste. Sollte allerdings Ralph gewinnen, wäre Oskar aus dem Rennen, dafür hätte Ralph die große Chance gehabt, nach dem Titel zu greifen. Doch das war doch eher unwahrscheinlich. Trotzdem, für Spannung war gesorgt. Und so ging es ans Werk, es war gegen halb 11, als sich alle anderen schon auf den Heimweg gemacht hatten und Ralph mit einem Mehrbauern einen leichten Vorteil hatte. Das zähe Ringen ging weiter, schließlich wurde es Samstag, beide Uhren zeigten noch eine Restzeit von ca. 5 Minuten an, als sich auf dem Brett folgende Situation darstellte:

Ralph mit Schwarz und am Zug hatte inzwischen ganze drei Bauern mehr und es bahnte sich eine faustdicke Überraschung an. Eigentlich konnte man hier nicht mehr viel falsch machen. Und doch war es möglich, was Ralph sogleich bewies. Mit 101. ... g6???? griff er gehörig daneben. Springer weg, später noch ein Bauer, schließlich einigte man sich nach weiteren 15 Zügen auf Remis. Und am Ende war es fast wie immer. Oskar holte seinen 10. Vereinsmeister-Titel, doch diesmal war es wirklich spannend bis zum Schluss. Auf jeden Fall herzlichen Glückwunsch, Oskar!

In dieser Woche ist Spielerversammlung, die neue Saison wirft ihre Schatten voraus. Pünktlich um 19.30 Uhr geht's los.


Woche 19
Aktuelles
Nachdem wir uns alle am letzten Freitag vom Schach ausruhen konnten, geht es diesmal gleich wieder richtig zur Sache. Die letzte Runde der Vereinsmeisterschaft steht an. Um 19.30 geht es los. Und in diesem Jahr ist es richtig spannend. Gut, Oskar liegt wieder vorn, aber sein Vorsprung auf Armin beträgt nur einen halben Punkt. Und nur einen weiteren halben Punkt dahinter liegen gleich vier Spieler in Lauerstellung! Und von denen haben noch zwei eine Partie weniger. Einer von ihnen, Ralph, trifft in der letzten Runde auf Oskar, könnte mit einem Sieg (und einem weiteren in der Nachholpartie) noch vorbeiziehen. Auch Armin und Sascha (der zweite mit einem Spiel weniger) könnten dann davon profitieren und ganz nach vorne rücken. Aber mal ehrlich, wie wahrscheinlich ist das? An die letzte VM-Niederlage von Oskar können sich - wenn überhaupt - nur die älteren Vereinsmitglieder erinnern. Und trotzdem. Es ist spannend! Allen viel Spaß! Noch eine wichtige Anmerkung: Wer nicht spielen kann, sollte sich rechtzeitig mit seinem Gegner in Verbindung setzen!


Woche 18
Aktuelles
Damenindisch war das Thema im Aktivschach vergangene Woche. Was da auf dem Brett stand, war schon ein wenig gewöhnungsbedürftig. Vielleicht erklärt das auch die relativ geringe Teilnehmerzahl, ganze 11 Spieler nahmen die Herausforderung an. Sieger des Abends wurde wie schon in Runde 2 Armin, der seinen zweiten Dreier in Folge holen konnte und damit deutlich gemacht hat, dass er im Kampf um den Gesamtsieg in diesem Jahr sicher ein gewichtiges Wort mitreden wird. Oskar, Wenzel und Klaus folgten mit zwei Punkten. In der Gesamtwertung konnte Oskar die Führung verteidigen, Armin kletterte durch das tolle Ergebnis auf den zweiten Platz, vor Dieter, dem Titelverteidiger.

In dieser Woche ist Maifeiertag. Da kann man sich der Familie widmen, das Radrennen um den Henninger Turm verfolgen (mitfahren auch, wenn man gut genug ist), spazieren gehen, den Tag genießen oder einfach nur faulenzen. Nur eins geht leider nicht: Schachspielen im Sulzbacher Bürgerhaus. Das ist wegen des Feiertages geschlossen.


Woche 17
Viererpokal
Finale, wir kommen! Leider nicht mehr in diesem Jahr. Hatten wir es im letzten Jahr noch glücklich bis ins Halbfinale geschafft, war diesmal bereits im Viertelfinale Schluß. Am vergangenen Freitag bekamen wir von Verbandsligist Nied deutlich unsere Grenzen aufgezeigt. Den Gästen aber zunächst ein dickes Lob, hatten sie doch, anders als andere höherklassige Mannschaften nicht ihre zweiten oder dritten Anzüge geschickt, nein, sie traten tatsächlich mit ihrer ersten Mannschaft an. Jeder der Gäste dürfte ganz sicher bei uns auch mal am ersten Brett ran. Schade, dass wir Hendrik nicht begrüßen konnten, ihm von hier aus gute Besserung. Leider konnten wir diesmal nicht auf alle Spieler zurückgreifen, Thomas und Roland hatten im Vorfeld abgesagt, und Sascha war nicht erreichbar. Weil wir aber auf sein Erscheinen gehofft hatten, wurde er trotzdem aufgestellt. Er kam nicht und so stand es schon mal 0:1. Kennen wir ja aus der Liga. Wenzel erwischte es als Ersten, er verlor einen aussichtslosen Kampf und brachte den Gästen den zweiten Punkt. Jetzt hätten uns die nur ein Wunder und Berliner noch helfen können, doch die mußten am Ende nicht eingreifen. Kurz nach zwölf Uhr gab Oskar seine gut geführte Partie gegen Oliver Uwira auf, kurz darauf hielt auch Ralph seine Uhr an. Mit einem Turm weniger hatte auch er keine wirkliche Chance mehr. Am Ende hieß es 0:4, zwar eigentlich zu erwarten, aber trotzdem bitter. Wünschen wir den Niedern viel Erfolg im Halbfinale!

Aktivschach
Diese Woche steht die dritte Aktivschachrunde auf dem Programm. Eröffnungsvorgabe diesmal: Damenindisch. Natürlich sind trotzdem auch wieder die Herren eingeladen. Hier schon mal die Zugfolge zum Üben:1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.Sf3 b6 4.g3 La6 5.Dc2
Das wars schon. Sieht dann so aus:

Zugegeben, ein bisschen seltsam ist das schon mit dem Läufer da auf a6, aber spielbar ist es sicher. Viel Spaß dabei!


Woche 16
Aktuelles
In dieser Woche sind noch Ferien, und so hat der Spielplan für diesen Freitag nichts besonderes vorgesehen. Das Bürgerhaus ist dennoch geöffnet, es kann also wieder gespielt werden.

So ganz ohne ernsten Termin geht es aber am Freitag trotzdem nicht. Zumindest für unsere Erste. Die empfängt im Pokal-Viertelfinale Verbandsligisten Nied. Das ist der Verein, für den jetzt Hendrik und Richard spielen. Was die draufhaben, wissen wir alle noch aus den Zeiten, als sie noch für uns an den Brettern saßen. Und sie werden bestimmt noch stärker geworden sein. Sicher ist jedenfalls, dass die Gäste, anders als manches höherklassige Team in der Vergangenheit, keine Gastgeschenke mitbringen werden und auf jeden Fall ihre besten Leute aufbieten werden. Es erwartet uns also sicher eine Lehrstunde in Sachen Schach. Und hoffentlich ein spannender Pokalfight. 


Woche 15
Osterblitz
Wahnsinn! Das hat es echt schon lange nicht mehr gegeben! Am vergangenen Freitag fand das alljährliche Osterblitz statt, bei dem es für jede verlorene Partie ein bunt gefärbtes Osterei gibt. Das ist nix besonderes, aber dass gleich 23 Spieler den Kampf um die verlorenen Eier aufnahmen, ist wirklich eine absolute Sensation. Angetreten waren unter anderem auch zwei alte Bekannte, mit Hendrik und Richard hatten sich zwei ehemalige Sulzbacher eingefunden, die jetzt in Nied und ein paar Klassen höher spielen. Sie waren natürlich die Favoriten und für die Sulzbacher der Garant für ordentlich viele Eier. Gespielt wurde zunächst in drei Vorrundengruppen. Und während sich in den Gruppen B und C die Favoriten Hendrik und Richard souverän durchsetzten, ging es in Gruppe A drunter und drüber. Eigentlich hätten hier Sascha und Ralph den Gruppensieg unter sich ausmachen sollen, doch beide patzten und am Ende stand völlig überraschend Alfred ganz vorn. Unbedingt erwähnen sollte man, dass in dieser Gruppe auch Helga richtig viele Punkte gesammelt hat, unter anderem nahm sie Sascha (immerhin erste Mannschaft!) einen halben Punkt ab und brachte Gruppensieger Alfred seine einzige Vorrundenniederlage bei. Klasse Leistung! Nachdem nach der Vorrunde einige schon genügend Eier zusammen und sich auf den Heimweg gemacht hatten, wurden zwei Finalgruppen gebildet. Und da wurde es richtig spannend. Im kleinen Finale standen am Ende gleich drei Spieler punktgleich vorn. Eine detaillierte Auswertung ergab, dass Walter auf Platz drei und Wenzel auf zwei standen. Hinter sich gelassen hat diese beiden erfahrenen Haudegen Sascha Löbner, der damit als Sieger des kleinen Finales feststand. Im großen Finale, bei dem es um den Gesamtsieg ging, wurde in Sachen Spannung noch eine Schippe draufgelegt. Etwas unerwartet, denn eigentlich konnte man damit rechnen, dass Hendrik und Richard hier mit großem Vorsprung durchs Ziel laufen würden. Am Ende jedoch lagen gleich vier Spieler punktgleich ganz vorn. Nach Auswertung von Fein- und Allerfeinstwertung, Datum und Wetter stand schließlich Ralph ganz oben auf dem Treppchen. Richard und Armin folgten auf den Plätzen 2 und 3, während für Hendrik nur der undankbare vierte Platz übrig blieb. Unbedingt zu erwähnen bleibt, dass sich mit Alexander und Florian zwei Jugendliche in dieser starken Finalgruppe tummelten und dort immerhin den Vorrundenüberflieger Alfred hinter sich lassen konnten. Alles in allem ein rundum gelungenes Turnier, dass in Sachen Teilnehmerzahl und Spannung so ziemlich alles in den Schatten gestellt hat, was es im Sulzbacher Schach seit langem gegeben hat. Dafür allen vielen Dank und ein herzlicher Glückwunsch an alle Sieger und Platzierten! Wer noch einen Blick auf die Tabellen werfen möchte, kann das hier tun.

In dieser Woche ist es wieder einmal soweit. Ausgerechnet am Spielabend der Sulzbacher Schächer gibt es einen Feiertag. Es ist schon unglücklich, dass der Karfreitag auch immer wieder an einem Freitag begangen wird! Wie dem auch sei, das Bürgerzentrum bleibt an diesem Tag geschlossen. Wer sich dennoch im Schach probieren möchte, wird das diesmal leider zuhause tun müssen.
Auf jeden Fall wünschen wir allen ein frohes Osterfest!


Woche 14
Aktuelles
In dieser Woche ist es wieder einmal soweit, es gibt für jeden etwas zu gewinnen! Insider wissen, da kann es sich nur um das traditionelle Osterblitz handeln. Da lohnt sich sogar das Verlieren. Denn für jede Verlustpartie gibt es ein buntgefärbtes Osterei. Aber weil es trotz der vielen Nullen in der Tabelle auch einen Turniersieger geben wird, der dann sicher die wenigsten Ostereier abbekommen hat, erhält der als Trost einen große Preis aus Schokolade! Also, um 19.30 Uhr geht's los! Allen Beteiligten viel Spaß!


Woche 13
Aktuelles
Am vergangenen Freitag traten 15 Spieler zur dritten Runde des GB-Blitzturnieres an. Sieger des Abends wurde wieder einmal Oskar, der zwar einen halben Punkt abgeben musste, aber nach 5 Runden einen deutlichen Vorsprung auf die Verfolger hatte. Dieter und Walter folgten im respektvollen Abstand von 1,5 Punkten. In der Gesamtwertung hat sich Oskar nun schon etwas abgesetzt, er liegt nun schon 5 Punkte vor Wenzel in Führung. Auf Platz drei liegt nach wie vor der beste Jugendliche, Sascha Löbner.

In dieser Woche ist wieder ein ganz normaler Spielabend, Gelegenheit, die eine oder andere Nachholpartie in der Vereinsmeisterschaft zu spielen. 


Wochen 11/12
Aktuelles
Die letzte Punktspielrunde der alten Saison ist gespielt, zum Abschluss gab es noch mal eine Niederlage und zwei Siege für unsere Teams.

Auch die vierte Runde im Viererpokal ist gespielt und wieder einmal erwies sich Sulzbach als heißes Pflaster für ein höherklassiges Team. Diesmal erwischte es Kelsterbach, eine Mannschaft aus der MTS-Klasse. Anders als viele Mannschaften vorher reisten die Gäste fast in Bestbesetzung an und waren daher klar favorisiert. Am Ende allerdings hatten wir doch die Nase vorn, und wie so oft waren es die Berliner, die uns weiterbrachten. Die beiden Siege von Oskar und Thomas an den brettern 1 und 3 brachten uns nicht nur zwei Punkte, sondern auch 6 von zehn möglichen Berlinern, da fielen die beiden Niederlagen von Sascha und Wenzel nicht mehr ins Gewicht. Super Leistung unserer Ersten, die damit wieder im Pokal-Viertelfinale steht.

In dieser Woche gibt es die dritte Runde des GB-Blitzturnieres. Pünktlich um 19.30 Uhr geht es los. 


Woche 10
Aktuelles
Französisch war die Eröffnungsvorgabe für die zweite Aktivschachrunde, die am vergangenen Freitag ausgetragen wurde. Und wieder mit einer unglaublich hohen Beteiligung! Zählt man Ralph mit, der pünktlich zur letzten Runde erschienen war, nahmen ganze 17 Spieler das Turnier in Angriff. Super! Und es hat sich gelohnt! Vor allem für die beiden Gewinner des Abends. Gut, Armin hätte man den Dreier durchaus zugetraut, aber dass außer ihm auch Volker die volle Punktzahl schafft, hätten wohl die wenigsten erwartet. Er war die große Überraschung des Abends, sehenswert seine Partie in der Schlussrunde gegen Wenzel. Klasse Leistung! Auf den weiteren Plätzen folgten ganze 5 Spieler mit zwei Punkten. In der Tabelle verteidigte Oskar die Führung, Platz zwei teilen sich Titelverteidiger Dieter sowie Volker, der sich mit dem Tagessieg weit nach vorne gespielt hat. 

In dieser Woche gibt es am Freitag einen fast ganz normalen Spielabend. Fast normal, denn es steht das Pokal-Achtelfinale zwischen Sulzbach 1 und Kelsterbach an. Die Gäste spielen in der MTS-Klasse, liegen dort im Moment auf Platz 3 und schnuppern ein wenig am Aufstieg. Es wird also ein schwerer Kampf, doch wir haben ja schon oft gezeigt, dass wir uns auch vor höherklassigen Teams nicht verstecken brauchen.

Weiter geht es am Sonntag. Die neunte und letzte Punktspielrunde steht an. Unsere Erste reist diesmal zu Steinbach 3, dem Tabellenletzten Nach einer durchwachsenen Saison steht unser Team vor der Schlussrunde auf einem erfreulichen vierten Platz. Den gilt es natürlich zu verteidigen. Die Gastgeber hingegen sind das Schlusslicht der Liga, zu viele Spieler mussten im Saisonverlauf an höhere Mannschaften abgegeben werden. Doch eine ganz theoretische Chance auf den Klassenerhalt haben sie nach dem Sieg in der vergangenen Runde noch, vielleicht versuchen sie, diese zu nutzen. Uns erwartet sicher ein heißer Tanz, zumal wir uns in den vergangenen Jahren gegen diese Mannschaft immer sehr schwer getan haben, oft genug gab es schmerzhafte Niederlagen. Doch mit voller Mannschaft und etwas Glück haben wir gute Chancen auf einen Sieg. Unter anderen Vorzeichen startet unsere Zweite in diesen letzten Spieltag. Nach einer Reihe von unglücklichen Ergebnissen ist unser Team überraschend noch in den Abstiegskampf verwickelt worden. Im Moment stehen wir noch auf dem rettenden siebten Platz, doch der Achte ist nur ein Pünktchen entfernt. Und genau gegen den geht es diesmal. Wir empfangen Flörsheim 3. Der Sieger dieser Begegnung sichert sich den Klassenerhalt, der Verlierer muss zittern, dass am Ende nicht doch drei Teams absteigen. Im Falle eines Unentschiedens hätten wir das rettende Ufer erreicht. Hoffen wir also auf ein bisschen Glück und eine starke Leistung unserer Zweiten. Für unsere Dritte kann es im schlimmsten fall noch dazu kommen, am Ende auf Platz 5 zu bleiben. Nach unten kann nix mehr passieren, vier Punkte Vorsprung auf den sechsten sind Welten. Nach oben könnte es mit etwas Glück noch für Platz 3 reichen. Dazu bräuchten wir noch zwei Punkte, gegen den Drittletzten, Bad Soden 6 sollten die aber durchaus drin sein. Allerdings müssten dann auch die anderen Mannschaften für uns mitspielen. Welcher Platz am Ende auch herausspringt, es war wieder eine tolle Saison unseres Nachwuchsteams. Für die letzte Runde wünschen wir allen Sulzbacher Spielern viel Glück und Erfolg! 


Woche 9
Aktuelles
In der letzten Woche gab es die zweite Runde im GB-Blitz. Mit Rekordbeteiligung! Ganze 17 Spieler, darunter 7 tapfere Jugendliche traten an. Sieger des Abends wurde einmal mehr Oskar, der alle Partien gewann und den Sieger der ersten Runde, Wenzel, auf Platz zwei verwies. Dritter wurde Otto. In der Tabelle liegen nun Oskar und Wenzel ganz vorn, nur durch einen halben Punkt getrennt. Dahinter liegt der beste Jugendliche, Sascha Löbner, auf der Lauer. 

Auch in dieser Woche gibt es eine zweite Runde, diesmal geht es wieder um Aktivschach. Und natürlich gibt es auch wieder eine Eröffnungsvorgabe, Französisch ist das Thema. Davon sollte nun wirklich schon jeder mal was gehört haben, der Klötzchen über die 64 Felder schiebt. Für alle, die noch einmal nachlesen wollen, hier die Zugfolge: 1.e4 e6 2.d4 d5 3.Sc3 Lb4 4.e5 c5 5.a3 Lxc3 6.bxc3 Se7 7.Sf3. Am Ende sieht das dann so aus:

Das hat doch jeder schon mal gesehen, oder? Auf jeden Fall allen viel Spaß damit!


Woche 8
Aktuelles
Gleich eine Woche nach der siebten gab es die achte Runde für unsere Mannschaften. Diesmal gab es zwei Siege und eine Niederlage für uns. 

Am Freitag geht das GB-Blitz-Turnier 2009 in seine zweite Runde. Pünktlich um 19 Uhr 30 geht es los! Allen viel Spaß und viel Erfolg!


Woche 7
Aktuelles
Am Sonntag war für unsere Teams die siebte Punktspielrunde 08/09. Und wie schon am letzten Spieltag gab es je einen Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage. 
Sulzbach 1 - Rüsselsheim 1  4:4
West 4 - Sulzbach 2  1:5
Hofheim 8 - Sulzbach 3  3:2
In dieser Woche geht's gleich weiter. Sulzbach 1 empfängt dabei Groß- Gerau 1, Sulzbach 2 tritt die weite Reise zu Mainspitze Ginsheim an, Sulzbach 3 reist zum Tabellenvorletzten Bad Soden 7.
Am Freitag ist ganz normaler Spielabend, Gelegenheit, den letzten Sonntag nochmal zu verarbeiten und sich auf den nächsten vorzubereiten.


Woche 6
Aktuelles
In der vergangenen Woche startete das diesjährige GB-Blitz-Turnier. Und gleich mit 13 Spielern, darunter erfreulicherweise auch 4 Jugendlichen. Sieger des Abends wurde Wenzel, der 4 Punkte holen konnte und Titelverteidiger Oskar auf Platz 2 verwies. Auf Platz 3 landete mit Sascha Löbner der beste Jugendliche, der den Abend nicht nur punktgleich mit Oskar beendete, sondern auch so erfahrene und starke Spieler wie Sascha Henninger und Wolfgang hinter sich ließ. Klasse Leistung!

In dieser Woche geht die Vereinsmeisterschaft in ihre fünfte Runde. Und es ist diesmal richtig spannend! Gleich sieben Spieler liegen mit 3 Punkten vorn! An eine Vorentscheidung ist also noch nicht zu denken! Spielbeginn ist, anders als bisher und unabhängig vom Alter, 19.30 Uhr! Wer am Freitag nicht spielen kann, möge sich bitte rechtzeitig mit seinem Gegner in Verbindung setzen!

Am Sonntag geht es für unsere Mannschaften mit Punktspielen weiter. Dabei bekommen wir zum Teil harte Brocken vorgesetzt. Sulzbach 1 spielt zuhause und empfängt Rüsselsheim 1. Die Gäste werden sicher mit breiter Brust anreisen, immerhin liegen sie in der aktuellen Tabelle auf Platz 3, nur einen Punkt hinter Tabellenführer Eschborn. Und ganz sicher wollen sie mit einem Sieg gegen uns weiter oben mitmischen. Doch unschlagbar sind sie sicher nicht, wie die Ergebnisse der letzten beiden Jahre zeigen. Da gab es für uns zwei sehr deutliche Siege. Hoffen wir, dass es auch diesmal gut für uns läuft, zwei weitere Punkte könnten helfen, uns den Klassenerhalt zu sichern. Eine scheinbar leichte Aufgabe erwartet unsere Zweite. Sie ist zu Gast bei West 4, dem Tabellenvorletzten in Kreisklasse A. Die Gastgeber, die vom Papier her eigentlich recht gut besetzt sind, konnten bisher keinen einzigen Mannschaftspunkt holen. Hoffen wir, dass sie nicht ausgerechnet diesmal mit dem Punktesammeln beginnen. Einen richtig schweren Gegner gibt's für unsere Dritte. Sie reist zu Hofheim 8. Und die sind trotz der üblichen Schwierigkeiten einer achten Mannschaft immerhin Tabellenführer in Kreisklasse B mit klarem Kurs Aufstieg. Doch auch sie sind durchaus schlagbar. Mit allen Spielern an Bord, ordentlich Kampfgeist und einer großen Portion Glück können wir sie packen! Allen Spielern viel Erfolg!


Woche 5
Aktuelles
Am Sonntag waren unsere drei Teams in Sachen Punktspielen unterwegs. Gegner waren allesamt Hattersheimer Mannschaften. Es gab einen Sieg, ein Unentschieden sowie eine Niederlage. Insgesamt mit 3:3 Mannschafts- und 10:10 Brettpunkten ein total ausgeglichener Spieltag.

Aktivschach
Am vergangenen Freitag ging es in das Aktivschachturnier 2009. Ganze 14 Spieler, darunter erfreulicherweise 4 Jugendliche stellten sich der Herausforderung Grünfeldenglisch. Der Abend wurde wieder einmal eine sichere Beute von Oskar, der den ersten Dreier 2009 einfuhr. Mit Dieter, Wolfgang und Klaus landete ein Trio auf Platz zwei. Auch für die Jugendlichen hat sich der Abend gelohnt, Florian, Volker, Sascha und Daniel errangen je einen Punkt.

Aktuelles
Auch in dieser Woche findet wieder Jugendtraining statt, und auch in dieser Woche beginnt es wieder um 19.30 Uhr. Danach, um 20 Uhr, startet das diesjährige GB-Blitz.


Woche 4
Aktuelles
In der vergangenen Woche fand die alljährliche Jahreshauptversammlung statt, die von ganzen neun Mitgliedern besucht wurde. Wichtigste Neuerung: Das Jugendtraining beginnt ab sofort um 19.30 Uhr. Weiterhin wurde der alte Vorstand mitsamt aller vakanten Posten im Amt bestätigt.

In dieser Woche ist natürlich wieder Jugendtraining. Beginn ist jetzt um 19.30 Uhr! Danach, um 20 Uhr steigt die erste Runde Aktivschach 2009! Und natürlich wird es auch diesmal wieder eine Eröffnungsvorgabe geben: Grünfeldenglisch. Für alle, die jetzt Grünfeldindisch gelesen haben, das ist falsch. Die Eröffnung heißt tatsächlich Grünfeldenglisch. Und damit hinterher keiner sagen kann, er hätte das noch nie gesehen, hier schon mal die Zugfolge: 1.Sf3 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 d5 4.cxd5 Sxd5. 
Das sieht dann so aus:

Am Sonntag geht es dann weiter mit den Mannschaftskämpfen, die 6. Runde steht an. Für die Sulzbacher Teams gibt es dabei einen Hattersheimer Tag. Die Erste reist dabei zu Hattersheim 2, dem Liganeuling. Die Gastgeber haben einen tollen Start hingelegt, gegen Raunheim gab es einen Sieg und gegen Eschborn 2, immerhin aktueller Tabellenführer, gelang ein respektables 4:4. Betrachtet man unsere Ausbeute gegen diese Teams, naja. Inzwischen sind sie allerdings auf Platz 8 abgerutscht, auf dem man sie angesichts ihrer Aufstellung auch erwarten konnte. Vom Papier her eigentlich eine leichte Aufgabe für uns, aber wir sollten die Hattersheimer nicht unterschätzen. Raunheim und Eschborn lassen grüßen! Unsere Zweite empfängt Hattersheim 4, eigentlich der Außenseiter in Kreisklasse A und für unsere Zweite vom Papier her durchaus lösbar. Aber auch hier ist Vorsicht geboten, die Gäste haben bisher überraschend oft gepunktet und liegen momentan in der Tabelle vor uns! Es bleibt abzuwarten, ob das nach dem Spieltag immer noch so ist. Heimrecht hat auch unsere Dritte, Hattersheim 5 ist zu Gast. Hier ist der DWZ-Unterschied zu uns nicht so deutlich, aber unsere Jungs sind leicht favorisiert. Mit einem Sieg können sie sich in der Spitzengruppe festsetzen. Wir wünschen allen Teams viel Erfolg!


Woche 3
Aktuelles
Am vergangenen Freitag trafen sich wieder viele Sulzbacher Spieler zum Vereinsabend im Bürgerhaus. Es wurden Partien der Vereinsmeisterschaft nachgeholt, oder einfach nur so gespielt. Ein paar unermüdliche veranstalteten ein so genanntes Neujahrsturnier. Hier bewies Oskar eine erstaunliche Frühform, gab nur einen halben Punkt ab und gewann souverän. Hier die Tabelle:

1

2

3

4

5

6

Punkte

Platz

Oskar

 

0,5

1

1

1

1

4,5

1

Otto

0,5

 

0

1

0

0

1,5

5

Wolfgang

0

1

 

0

0

0

1

6

Walter

0

0

1

 

1

0

2

3

Alfred

0

1

1

0

 

0

2

3

Ralph

0

1

1

1

1

 

4

2

In dieser Woche geht es auch endlich mit dem Jugendtraining weiter, pünktlich um 19 Uhr geht es los. Danach, um 20 Uhr sind alle Spieler herzlich zur Jahreshauptversammlung eingeladen.


Woche 1/2

Wir wünschen allen ein frohes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr!


Aktuelles
Das neue Jahr hat also begonnen. Die Sulzbacher Schachspieler lassen es allerdings etwas langsam angehen. Wegen der Ferien gibt es noch kein Jugendtraining, auch Turnierluft ist noch nicht zu schnuppern. Aber das Bürgerhaus ist geöffnet, und so darf auch in dieser Woche ab 20 Uhr wieder nach Herzenslust gespielt werden.