Woche 50-51
Aktuell

Auch wenn jetzt Ferien sind, das Bürgerzentrum ist geöffnet. Aber Jugendtraining findet nicht statt - es sind ja Ferien. 

Wir wünschen allen Mitgliedern und natürlich auch dem Rest der Welt ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2007!

Woche 49
Vereinsmeisterschaft

In dieser Woche steht die vierte Runde der Vereinsmeisterschaft an. Sehr lobenswert ist zu erwähnen, dass bis jetzt alle Partien der bisherigen Runden gespielt sind. Inzwischen sind nur noch zwei Spieler mit weißer Weste, nämlich Oskar und Wenzel, die nun aufeinandertreffen. Für Spannung ist also gesorgt. Und hier noch die wichtigen Hinweise. Beginn ist 20 Uhr, wer auf einen Jugendlichen trifft, wird gebeten schon 19 Uhr anzufangen. Jeder, der am Freitag nicht spielen kann, sollte seinem Gegner bitte rechtzeitig Bescheid geben und sich um einen Ausweichtermin bemühen. 

Viererpokal
Wieder einmal gab es in Sulzbach eine Pokalsensation, wieder einmal (wie in den vergangenen Jahren schon häufiger) konnte ein höherklassiges Team aus dem Wettbewerb befördert werden! Am vergangenen Freitag erwischte es die vierte Mannschaft aus Hofheim. Mit 2:2 und 7:3 nach Berliner Wertung erreichte unsere Mannschaft die nächste Runde. Oskar und Sascha besiegten ihre Gegner und bekamen dafür nicht nur jeder einen Punkt, sondern auch noch 4 (Oskar) bzw. 3 (Sascha) Berliner. An den Brettern 3 und 4 mussten Thomas und Roland ihre Partien und ihre Berliner (Thomas 2 und Roland 1) abgeben. Mit diesem tollen Ergebnis setzte unsere Erste zwei kleine Serien fort. Es war das zweite Unentschieden gegen Hofheimer Teams hintereinander und damit das vierte Pflichtspiel in Folge ohne Niederlage. Das ist doch ein erfreulicher Abschluss des Jahres. Und die Hofheimer sollten bemerkt haben: wenn Herr Niedenthal gegen Sulzbach antritt, dann gibt es für seine Mannschaft ein Unentschieden (er war auch für Hofheim 5 beim 4:4 mit von der Partie). 

Woche 48
Mannschaftskämpfe

Letzten Sonntag gab es die fünfte Punktspielrunde für unsere Mannschaften. Die Erste holte beim Tabellendritten Hofheim 5 trotz Unterzahl ein respektables 4:4. Oskar, Thomas und Lutz konnten ihre Partien gewinnen, Roland und Wenzel holten je einen halben Punkt. Für Sascha und Dieter gab es diesmal leider nichts zu holen. Mit diesem Ergebnis klettert unser Team erstmals in dieser Saison auf Rang 7 und damit auf einen Nichtabstiegsplatz. Gleichzeitig konnten sich dank unserer Hilfe Griesheim und Nied 2 von ihrem ärgsten Verfolger etwas absetzen. Wir können gespannt sein, wann von dort die Bierkästen eintreffen. Ebenfalls auf Platz 7 in ihrer Tabelle liegt nach diesem Spieltag unsere Zweite. Gegen die kampstarke achte Mannschaft aus Hofheim gab es eine 2:4 Niederlage. Nachdem Wolfgang einen Punkt für's Ausharren an einem leeren Brett bekam, konnte nur noch Roger gewinnen. Otto, Klaus, Herbert und unser Joker Cornelius mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben. Für unsere Mannschaft war das die zweite Niederlage der Saison, und wie schon die letzte gab es sie auch diesmal zuhause. Kann man da einen Heimkomplex erkennen? Sollte unsere Zweite nur noch auswärts antreten? Eine Riesenüberraschung gab es beim Spiel unserer Dritten. Das war weniger das tolle 3:3 gegen Steinbach 5 als vielmehr die Tatsache, dass die im Vorfeld hochgelobten Gäste gänzlich ohne ihre gemeldeten Stammspieler angetreten waren. Die 6 Reservisten waren für unsere Jungs ein leichterer Gegner als erwartet. Alfred, Sascha und Gisela nutzten das aus und gewannen ihre Partien, Walter, Volker und Philipp mussten trotzdem Lehrgeld bezahlen. Insgesamt aber ein toller Erfolg für unsere Junioren-Truppe. 

Weihnachtstermine
Gleich zwei Weihnachtsevents stehen in dieser Woche an. Zunächst gibt es am Freitag das traditionelle Weihnachtsblitz, für Jugendliche um 19 Uhr und für alle anderen um 20 Uhr. Achtung: bevor Fragen auftauchen - das mit den Ostereiern ist erst wieder im Frühjahr dran! Und wenn das Weihnachtsblitz vorbei ist, wartet am Samstag schon die nächste Veranstaltung. Um 18 Uhr startet in der Sulzbacher Altenwohnanlage, die wir alle noch von unseren großen Punktspielen der Vergangenheit kennen, die alljährliche Weihnachtsfeier. Allen Beteiligten viel Spaß!

Woche 47
Mannschaftskämpfe

Für unsere Mannschaften steht an diesem Wochenende die nächste Punktspielrunde an. Nach den Erfolgen beim letzten Mal hoffen wir natürlich auch diesmal auf eine reiche Punktausbeute. In Hofheim trifft unsere Erste auf die fünfte Mannschaft des Gastgebers. Die ist von der gemeldeten Besetzung durchaus mit Sulzbach 1 vergleichbar, allerdings sollten wir die Hofheimer nicht unterschätzen, immerhin liegen sie auf dem dritten Platz der Tabelle, nur einen Punkt hinter dem großen Favoriten, Nied 2. Wir sollten trotzdem optimistisch sein, zuletzt mussten sie eine deutliche Niederlage - gegen den bis dahin Tabellenletzten Groß-Gerau einstecken. Auch unsere Zweite bekommt es mit einem Team aus Hofheim zu tun und zwar mit dem achten und zuhause. Die Gäste haben bisher einen Punkt weniger als Sulzbach 2 auf dem Konto und liegen damit auf Platz sieben der Tabelle. Auf jeden fall dürften für unsere Mannschaft zwei Punkte möglich sein. Unsere dritte hat wieder eine Hammeraufgabe zu bewältigen, sie empfängt mit Steinbach 5 den von der Papierform her absoluten Topfavoriten der Kreisklasse B. Mit einem DWZ-Schnitt von 1458 (Sulzbach 2: 1366!!!) würden sie selbst eine Klasse höher zu den heißesten Aufstiegskandidaten zählen. Die Realität sieht leider etwas anders aus, nach einem verpatzten Saisonstart mit zwei Niederlagen ziehen sie mit ihren bisher drei Punkten ihre Kreise eher in der Abstiegszone, was davon zeugt, dass sie bis jetzt nie in Bestbesetzung angetreten sind. Trotzdem wird es für unsere Jungs ein heißer Tanz werden, aber warum sollten sie nicht einem weiteren Favoriten ein Bein stellen können. Hoffnung gibt es, Hofheim 9, gegen die wir zuletzt unseren ersten Punkt geholt haben, hat Steinbach 5 mit 5,5:0,5 deutlich geschlagen!

Aktuell
Am Freitag gibt's wieder Aktivschach, die letzte Runde steht an. Wir dürfen gespannt sein, ob Sascha oder Armin den Rückstand auf Oskar noch wettmachen und ihm den erneuten Sieg noch wegschnappen können. Für alle, die sich vorbereiten möchten - es kommt Sizilianisches (1.e2 c5) auf den Tisch. Vorher, pünktlich um 19 Uhr, gibt es für alle Jugendlichen noch ein Eröffnungstraining. Vielleicht hilft es. Auf jeden Fall allen Beteiligten viel Erfolg!

Woche 46
Viererpokal

Die zweite Runde im Viererpokal ist ausgelost. Mit Hofheim 4 empfangen wir einen Vertreter aus der MTS-Liga. Doch es wäre nicht das erste Mal, dass wir einen Favoriten aus dem Wettbewerb werfen. Wir sollten also zuversichtlich sein.

Diese Woche gibt's wieder Jugendtraining, pünktlich 19 Uhr geht's los.

Woche 45
Aktuell

Endlich! Am Sonntag gegen 17.45 Uhr hätte man im Sulzbacher Bürgerhaus eigentlich knallende Sektkorken hören müssen. Doch leider hatte keiner Sekt dabei, denn wer hatte schon damit gerechnet, dass der gebraucht wurde. Dabei waren schon die Vorzeichen für unsere Erste für das Punktspiel gegen Rüsselsheim 1 sehr günstig. Kosten und Mühen wurden nicht gescheut, und so gelang es uns, rechtzeitig zum Spiel unseren Titelverteidiger in der Punktegeier-Wertung, Dominik, aus dem fernen Leipzig einzufliegen, wodurch wir erstmals in dieser Saison vollzählig und in Mehr-als-Best-Besetzung antreten konnten. Darüber hinaus zeigt ein Blick zurück, dass das letzte Heimspiel gegen Rüsselsheim zu unseren Gunsten ausgegangen war. Trotzdem, an Sekt hatte keiner gedacht. Und der wäre mehr als angebracht gewesen. Zunächst ging ja alles noch ganz normal los gegen eine leicht ersatzgeschwächte Rüsselsheimer Mannschaft. Dominik und Ralph bekamen von ihren Gegnern Remis angeboten und nahmen es an. Vielleicht sieht Sachsenpower etwas anders aus, aber es war in Ordnung. Auch Thomas und Oskar gaben sich mit Punkteteilungen zufrieden, so dass es zur Halbzeit 2:2 stand. Doch was dann geschah, konnte vorher wirklich keiner ahnen. Zunächst konnte Roland seinem Gegner in einer sehenswerten Partie einen ganzen Punkt abknöpfen, und nachdem auch Wenzel nach einigen vergebenen Siegchancen einen halben Punkt sichern konnte, musste Dieters Gegner anerkennen, dass er diesmal nichts holen konnte und gab auf. Damit stand unser erster Saisonsieg schon fest, doch auch Sascha konnte noch einen ganzen Punkt beisteuern, so dass der Sieg mit 5,5:2,5 am Ende recht deutlich war. Und wie wichtig die zwei Punkte sind, zeigt ein Blick auf die anderen Ergebnisse, denn auch der bisherige Tabellenletzte, Groß-Gerau, konnte sein Spiel gewinnen, und zwar gegen die eigentlich sehr starken Hofheimer, gegen die wir beim nächsten mal antreten werden. Die rote Laterne hat jetzt Steinbach 3, denen man das eigentlich vor der Saison nicht zugetraut hätte. Eine interessante Randnotiz aus der Bezirksklasse A: der große Favorit Nied 2 hat überraschend in Raunheim einen Punkt abgegeben, liegt aber weiterhin auf Platz zwei der Tabelle. Und auch wenn wir nun nichts mehr mit dem Aufstiegskampf zu tun haben, das wird noch spannend da oben. Doch zurück zu einem Sulzbacher Supersonntag, auch unsere Zweite konnte von ihrer Reise zu Mörfelden 2 einen deutlichen Sieg mitbringen. Den Gastgebern nützte es da auch nichts, dass sie gleich zweimal Fritz aufgeboten hatten (Wilhelm und Walter), die Siege von Lutz, Klaus, Roger und Gisela konnten sie nicht verhindern. Wolfgang und Otto waren so nett, ihren Gegnern je einen halben Punkt zu überlassen, so dass am Ende ein 5:1- Sieg zu verzeichnen war. Doch das waren noch nicht alle Erfolgsmeldungen. Auch unsere Dritte konnte dazu beitragen, dass es ein rundum gelungener Sonntag wurde. Auswärts und gegen Hofheim 9, einen heißen Kandidat in Sachen Aufstieg, waren unsere Jungs klarer Außenseiter. Doch Hofheim hatte offensichtlich Aufstellungssorgen, denn sie traten mit einem Stamm- und fünf Ersatzspielern an. Unsere Nachwuchsmannschaft nutzte die Gunst der Stunde und entführte völlig überraschend einen Punkt aus Hofheim. Volker und Phillipp konnten zum ersten mal in dieser Punktspielsaison ihre Partien gewinnen, und weil Alfred und Horst je einen halben Punkt beisteuerten, gab es am Ende ein 3:3 und damit den ersten Punkt für Sulzbach 3! Herzlichen Glückwunsch! Das übrigens ein 3:3 voll im Trend lag an diesem Spieltag in Kreisklasse B, wird deutlich, wenn man sich die anderen Ergebnisse anschaut, von den fünf Begegnungen endeten sage und schreibe vier mit diesem Ergebnis. Einzig die vierte Mannschaft von West konnte gegen Flörsheim 4 mit 5:1 gewinnen und ihrem Gegner damit die rote Laterne überreichen, die vorher noch in unserem Besitz war. Aus Sulzbacher Sicht ein gelungener Spieltag, in den jeweiligen Tabellen konnten alle Teams einen Platz nach oben klettern. Und das macht doch Appetit auf mehr oder? 

An diesem Freitag steht wieder Jugendtraining an. Punkt 19 Uhr geht es los. Und der Blick auf den letzten Sonntag zeigt: Es lohnt sich, dabeizusein!

Woche 44
Vereinsmeisterschaft

Am Freitag (10.11.) gibt's die dritte Runde der Vereinsmeisterschaft. Nach zwei Runden stehen noch 5 Spieler ohne Punktverlust da. Mal sehen, wer nach Runde 3 noch seine weiße Weste hat. Es wird spannend. Beginn ist am Freitag wie immer 20 Uhr. Allerdings wird gebeten, Partien mit Beteiligung Jugendlicher schon 19 Uhr zu starten - es soll ja fair bleiben. Und natürlich gilt wie immer: Wer nicht spielen kann, sollte seinem Gegner möglichst vorher Bescheid geben. Ansonsten viel Spaß und viel Erfolg!

Viererpokal
Sulzbach 1 kann doch noch gewinnen! Im Pokal gab es gegen die vierte Mannschaft von Hattersheim ein glattes und nach Augenzeugenberichten sehr sicheres 4:0. Und auch wenn der Gegner aus der Kreisklasse B kam, so will dort erst einmal gewonnen werden. Doch Oskar, Sascha, Thomas und Roland lösten die Aufgabe mit Bravour und damit steht unsere Erste in der nächsten Runde. Leider traf es unsere Zweite nicht so gut, gegen Raunheim 1, gegen die schon unsere Erste in dieser Saison schlechte Erfahrungen gemacht hatte, gab es eine 0,5:3,5 Niederlage. Gegen das höherklassigen Team waren unsere Leute klarer Außenseiter, zumal mit Alfred sogar ein Gast aus der Dritten mit ans Brett musste. Umso bemerkenswerter ist das Remis von Wolfgang, dessen Gegner ca. 300 DWZ-Punkte mehr aufzuweisen hatte.

Mannschaftskämpfe
Die Wunden vom letzten Spieltag sind gerade verheilt und schon geht es am Sonntag in die nächste Runde. Die Erste trifft nach den Spielen gegen die zwei Top-Favoriten Nied 2 und Griesheim diesmal vor heimischer Kulisse auf Rüsselsheim. Verglichen mit unseren letzten beiden Gegnern ein Leichtgewicht, aber leider verglichen mit unserem Team trotzdem klarer Favorit. Im Moment stehen sie "nur" auf Platz 5, aber wir werden uns trotzdem anstrengen müssen, damit wir nicht wieder wie in der letzten Saison beide Punkte abgenommen bekommen. Vielleicht gibt uns der Sieg im Viererpokal etwas Auftrieb. Auf unsere Zweite wartet der Tabellenneunte, Mörfelden 2. Die sind zwar nicht viel schlechter besetzt als wir, aber ein Sieg sollte trotzdem möglich sein. Die Dritte trifft es diesmal wieder besonders hart. In Hofheim müssen sie zwar "nur" gegen die Neunte antreten, die steht aber sowohl in der Setzliste als auch in der Tabelle auf dem zweiten Platz und ist ein heißer Aufstiegskandidat. Aber auch wenn das auf den ersten Blick hoffnungslos aussieht, warum sollte uns nicht ausgerechnet hier die Überraschung gelingen?

Woche 43
Aktuell

Ja, das war ein schwarzer Sonntag für die Sulzbacher Teams. Erwartungsgemäß fuhren alle ihre Niederlagen gegen die favorisierten Gegner ein. Dabei kam unsere Erste noch am besten weg. Nachdem sich unsere Spieler erfolgreich am Frankfurt-Marathon vorbeigearbeitet hatten, trafen sie in Griesheim auf den aktuellen Tabellenführer. Die Griesheimer haben vor der Saison bei ihrer Aufstellung besondere Kreativität an den Tag gelegt. An Brett 2 haben sie einen etwas schwächeren Spieler aufgestellt, damit ihre stärkeren Spieler etwas weiter hinten Punkte sammeln können. Da ist nichts dagegen zu sagen, das Konzept geht offensichtlich auf. Gegen uns traten sie in ihrer besten Besetzung an. Auch wir blieben unserem Konzept treu und nahmen als Gastgeschenk zwei kampflose Punkte mit, die wir an Brett 6 und 8 artig übergaben. Schließlich soll man uns in der Bezirksklasse A in guter Erinnerung behalten. Nach den Formalitäten ging der Kampf los und schon bald konnte Sascha an genau dem oben erwähnten Brett 2 gewinnen und wir damit auf 1:2 verkürzen. An Brett 5 war bei Ralph die Freude riesengroß, als er wie schon gegen Nied 2 den Topspieler der Gegner vorgesetzt bekam. Doch seine Freude wurde noch größer, als Herr Blum das angebotene Remis tatsächlich annahm - ein etwas unerwarteter halber Punkt für uns. Oskar konnte am Spitzenbrett diesmal nicht punkten, so dass mit 1,5:3,5 schon so eine Art Vorentscheidung gefallen war. Dass es am Ende nicht ganz so schlimm wie erwartet für uns kam, war dann  den verbleibenden Spielern zu verdanken. Roland, Thomas und Dieter konnten gegen ihre allesamt deutlich stärker eingestuften Gegner jeweils ein Remis holen und so stand es am Ende 3:5 gegen uns, doch angesichts der Stärke von Griesheim ist das halbwegs erträglich. Viel schlimmer erging es unseren beiden anderen Teams. Unsere Zweite empfing mit Griesheim 2 ebenfalls den Tabellenführer ihrer Klasse, und wäre Otto da gewesen, hätte unsere Mannschaft sogar ihre beste Besetzung aufbieten können. Doch er kam nicht und somit stand es gleich 0:1. Der Rest ist schnell erzählt, denn Lutz, Wolfgang, Roger und Herbert hatten gegen durchweg stärkere Gegner keine Chance und mussten alle Punkte abgeben. Dass es keine 0:6-Schlappe wurde, ist Klaus zu verdanken, der all seine Spielkunst und wahrscheinlich auch all seinen Charme aufbot, um gegen Frau Wich wenigstens einen halben Punkt zu holen - mit Erfolg. Dennoch stand am Ende eine sehr deutliche 0,5:5,5 Niederlage zu Buche. Der Dritten, unserem Jugendteam, erging es gegen die favorisierte Zweite aus Groß-Gerau nicht besser. Allein Emanuel konnte in seinem ersten Spiel in dieser Saison einen halben Punkt einfahren. Die anderen Jungs - Walter, Alfred, Volker, Cornelius und Alexander - hatten in den Ferien zuhause die Zügel wohl etwas schleifen lassen, zahlten Lehrgeld und so gab es auch für unsere Dritte eine 0,5:5,5 Niederlage. Diesen Freitag ist wieder Jugendtraining (pünktlich 19 Uhr), da heißt es wieder aufzupassen, vielleicht klappt es dann beim nächsten Mal etwas besser.

Nach dem dritten Spieltag und einem Blick auf die Tabellen sieht es für unsere Teams nicht so rosig aus. Zwar belegt unsere tapfer kämpfende Zweite einen hervorragenden 5.Platz, doch die beiden anderen Teams stehen nach wie vor ohne Punkt da. Nach je drei Niederlagen findet sich die Erste auf dem vorletzten Platz wieder, die Dritte übernahm sogar die vielzitierte Rote Laterne des Tabellenletzten. Scheinbar der richtige Moment, den Kopf ins Korn zu werfen und die Flinte in den Sand zu stecken. In Fußballvereinen wird in solchen Momenten über den Trainer diskutiert oder wie wild neue Spieler verpflichtet. Diese Unsitten wollen wir nicht übernehmen, denn neue Spieler gibt es nicht und Trainer können unsere Partien auch nicht gewinnen. Abschreiben wollen wir unser Mannschaften auch nicht, denn wenn man genau hinschaut, gibt es durchaus Erklärungen für unsere Situation. Unsere Erste zum Beispiel hat ihre Niederlagen gegen Teams hinnehmen müssen, die sich im Moment auf den Plätzen 1, 2 und 4 befinden. Und wir haben uns nicht vorführen lassen, sondern gezeigt, dass wir selbst mit klar besser aufgestellten Gegnern mithalten können. Zwar kann man sagen, dass der Aufstieg nun kaum noch zu schaffen ist, aber der war ja auch kein Thema. Und für den Klassenerhalt ist es noch nicht zu spät. Auch unserer Dritten kann man ihren Tabellenplatz nicht vorwerfen, ein großer Teil der Mannschaft macht die ersten richtigen Punktspielpartien, dass es gegen die viel erfahreneren Spieler der anderen Mannschaften noch nicht reicht, ist kein Beinbruch. Aber das wird noch und sicher werden auch unsere jungen Spieler irgendwann ihre Partien gewinnen. Also Kopf hoch, es kann nur besser werden. 

Woche 42
Aktuell

Am Sonntag steht die dritte Punktspiel-Runde an. Und es wird ein sehr schwerer Spieltag. Unsere Erste muss in Griesheim antreten. Die Griesheimer sind mit einem DWZ-Schnitt von 1810 die Nummer drei in der Bezirksklasse A und damit ein heißer Kandidat im Kampf um den Aufstieg. In der letzten Runde gewannen sie gegen Groß-Gerau mit 6:2 und haben damit die Tabellenführung übernommen, wobei sie unter anderem davon profitiert haben, dass Nied 2 gegen uns nicht hoch genug gewinnen konnte. Also geht es wieder gegen den Spitzenreiter, und wieder hat der sich am Spieltag vorher gegen Gerau warmgespielt. Aber vielleicht haben wir ja trotzdem eine Chance, zumal wir in den letzten beiden Spielen gegen Griesheim immerhin ein Unentschieden und einen Sieg holen konnten. Auch die Zweite spielt gegen den Tabellenführer und auch in der Kreisklasse A kommt der aus Griesheim. Hier ist es die zweite Griesheimer Mannschaft und auch die hat einen besseren DWZ-Schnitt als die meisten anderen Teams in dieser Klasse. Nur Hattersheim 3 ist noch besser besetzt. Für unsere Zweite ist das also eine echte Herausforderung, aber vielleicht gelingt es ja, dem Favoriten in Sulzbach ein Bein zu stellen. Die Dritte hat auch Heimvorteil und trifft auf einen alten Bekannten. Die Spieler der Ersten werden sich sicher noch an viele spannende und brisante Kämpfe erinnern, die sie gegen Groß-Gerau 2 in der Bezirksklasse B austragen durften. Damals ging es um den Aufstieg in die Bezirksklasse A und die Gerauer waren einer unserer ärgsten Konkurrenten. Inzwischen haben sie einige gute Spieler abgeben müssen und so findet sich die Mannschaft nun in der Kreisklasse B wieder, wo sie trotz verhältnismäßig guter Besetzung einen durchwachsenen Start hinlegte und sich nun auf einem Mittelfeldplatz befindet. Unsere Jungs sind trotz Heimvorteil Außenseiter, aber Überraschungen gibt es doch immer wieder mal. Also warum nicht am Sonntag?

Auch diese Woche findet kein Jugendtraining statt, es sind immer noch Ferien. Es ist also Zeit genug, selbst noch ein wenig zu üben, damit alle gut gerüstet in den 3. Spieltag gehen können.

Woche 41
Aktivschach

Letzte Woche fand die vorletzte Runde im Aktivschach statt. Trotz des besonderen Datums (Freitag der 13.) fanden sich zehn Spieler im Bürgerzentrum ein, um sich intensiv mit Albins Gegengambit und seinen Tücken auseinanderzusetzen. Besonders erfolgreich waren dabei Dieter und Ralph, die alle ihre Partien gewannen, drei Punkte einfuhren und große Sprünge in der Tabelle machten. Der große Gewinner des Abends war aber Oskar, der zwar nur zwei Punkte holte, dafür aber in der Gesamtwertung die Führung übernahm und vor der letzten Runde nun 1,5 Punkte vor den beiden Verfolgern Armin und Sascha liegt. 

Diese Woche sind Ferien und deshalb findet auch kein Jugendtraining statt. Trainiert werden darf aber trotzdem, schließlich stehen kommende Woche wieder Punktspiele an, und da dürfen es diesmal ruhig ein paar Punkte mehr sein, als beim letzten Mal. 

Woche 40
Aktuell

Drei Punkte gegen Nied 2! Tabellenführer gestürzt!  Das liest sich doch gut. Leider ist das zwar wahr, aber es ist nicht alles. Denn gegen den haushohen Favoriten Nied 2 hat unsere Erste eine erwartete Niederlage hinnehmen müssen.  Von der Papierform konnte man mit einem 1:7, 0:8 oder gar noch schlimmerem rechnen. Dass es am Ende nur 3:5 stand, sollte uns aber eigentlich recht zufrieden stimmen. Doch der Reihe nach: Aufgrund der zu erwarteten Niederlage verzichteten wir darauf, alle durch Spielerausfälle entstandenen Lücken zu schließen und stellten uns mit sieben Mann der zu erwartenden großen Herausforderung. Die erwies sich allerdings als nicht ganz so groß, denn auch unsere Gäste traten mit zwei Ersatzspielern und einem Mann weniger an, was für uns schon mal einen Punkt bedeutete. Welch ein Erfolg! Doch so ging es nicht weiter, denn Wolfgang und Roland mussten sich ihren Gegnern beugen und schon lagen wir wieder deutlich hinten, als Dieter und Oskar je ein Remis zu unserem Punktekonto beisteuerten. Nun stand es 2:4 und vielleicht..., mit etwas Glück ... - man wird ja hoffen dürfen. Und tatsächlich, Wenzel holte seinen 2. Punkt in dieser Saison, und somit lag es an Ralph, die Sensation möglich zu machen. Doch er musste kurz nach Wenzels Sieg aufgeben, Herr Bendler (der mit 2066 die höchste DWZ der ganzen Bezirksklasse hat) war am Ende doch ein paar Nummern zu groß. Schade. Also mussten wir unsere zweite Saisonniederlage hinnehmen und finden uns nun auf dem vorletzten Tabellenplatz wieder. Für Nied 2 bedeutet das allerdings, dass ihr Saisonziel - Aufstieg - nun ernsthaft in Gefahr ist. Offensichtlich lesen sie unsere Homepage nicht, sonst wüssten sie, dass der spätere Aufsteiger eine Saisonniederlage am zweiten Spieltag gegen Sulzbach braucht. Und dass das nicht soweit hergeholt ist, beweist ein Blick auf die Tabelle. Dort musste Nied 2 nämlich die Führung abgeben - Griesheim hat höher gewonnen! Offensichtlich verfolgte der Gegner unserer Zweiten, Goldstein 2 das Geschehen in unserm Verein etwas genauer, denn sie verzichteten am Sonntag gleich auf drei Spieler (für Herbert, Gisela und Alexander bedeutete das je einen kampflosen Punkt) und hofften darauf, dass am Ende ein Unentschieden herausspringt. Hat funktioniert, denn leider gelang es Lutz, Otto und Klaus nicht, in den verbleibenden drei Partien irgendetwas zählbares zu holen. Und so stand es am Ende 3:3 und unsere Zweite verbesserte sich auf den dritten Tabellenplatz in der Kreisklasse A. In Bad Soden musste sich unsere Dritte mit der fünften Mannschaft des Gastgebers herumschlagen. Und es sah gar nicht so schlecht aus, denn dank Volkers Anwesenheit lagen wir sofort in Führung, sein Gegner war nicht angetreten. Leder konnte danach nur noch Walter ein Remis holen, Alfred, Sascha, Phillipp und Daniel mussten ihre Partien verloren geben, und so gab es zum zweiten Mal in dieser Saison eine 1,5:4,5 Niederlage. Damit findet sich unser Team auf Platz 7 der Tabelle wieder. Macht aber nichts, irgendwann platzt der Knoten sicher, und dann gibt es auch die ersten Punkte!

Aktivschach
Am
Freitag dem 13. ist die nächste Runde Aktivschach. Für alle, die sich vorbereiten möchten: Gespielt wird Albins Gegengambit(1.d4 d5 2.c4 e5 3.dxe5 d4). Hier ist Vorsicht geboten, nicht nur des Datums wegen. Besonders in den Partien mit Weiß sollte man aufpassen, dass man nicht in eine Falle stolpert!

Woche 39
Aktuell

Am Sonntag steigt die zweite Punktspiel-Runde für unsere drei Teams. Dabei hat die Erste wohl den dicksten Brocken zu schlucken, denn sie empfängt den aktuellen Tabellenführer: Nied 2. Der SK König Nied hat sich vor der Saison gehörig verstärkt, unter anderem hat dort ein gewisser Hendrik Zimmermann angeheuert, der uns allen noch in guter Erinnerung sein wird. Mit den neuen Leuten haben sie nicht nur ihre erste Mannschaft erheblich aufgewertet, auch ihre Zweite profitiert davon. Auf der Nieder Homepage macht man aus den eigenen Ambitionen keinen Hehl, der Aufstieg ist wohl fest eingeplant - m
it einem DWZ-Durchschnitt von 1856 durchaus zurecht. Das erste Spiel wurde gegen die nicht gerade schlechte Mannschaft von Groß Gerau glatt mit 6:2 gewonnen. Erschwerend für uns kommt noch hinzu, daß wir in der Vergangenheit regelmäßig schlecht gegen Nied 2 ausgesehen haben. Doch so aussichtslos alles scheint, es gibt Hoffnung. Erinnern wir uns an den 27.10.2002. Damals (am 2. Spieltag!!!) gab es für unsere Erste einen deutlichen 6:2 Sieg gegen Kelkheim. Und für die Kelkheimer war das die einzige Niederlage in jener Saison und am Ende sind sie aufgestiegen. Und wenn wir damals gegen den späteren Aufsteiger gewinnen konnten, warum nicht auch diesmal? Also packen wir's an. Unsere Zweite hat es da etwas leichter. Nach ihrem Auftaktsieg gegen Bad Soden 4 ist sie diesmal bei Goldstein 2 zu Gast und die haben am vergangenen Spieltag eine 1:5 Niederlage bei Hochheim 3 hinnehmen müssen. Und was Hochheim kann, sollten wir doch auch hinkriegen. Die Dritte Mannschaft hat nach der schweren Auftaktrunde diesmal eine etwas leichtere Aufgabe. In Bad Soden geht es gegen die dortige 5. Mannschaft. Die steht in der Tabelle noch hinter unseren Jungs, denn auch für die Sodener gab es in der ersten Runde eine 1:5 Niederlage. Und hier noch ein klein wenig Motivation mit auf den Weg: diese hohe Niederlage mussten sie gegen eine DRITTE Mannschaft hinnehmen, in Rüsselsheim. Also für alle viel Erfolg!

Vereinsmeisterschaften
Für diesen Freitag ist die zweite VM-Runde angesetzt. In der ersten Runde hatte es keine nennenswerten Überraschungen gegeben, alle Favoriten haben sich durchgesetzt. Mal sehen, wie die Partien diesmal ausgehen.

Woche 38
Aktuell

Diesen Freitag liegt eigentlich nichts schwerwiegendes an. Es bleibt also viel Zeit, ein wenig an der persönlichen Spielstärke zu feilen oder einfach Spaß an ein paar Übungspartien zu haben. Sollte tatsächlich noch eine VM-Partie zu spielen sein - die Gelegenheit ist am Freitag günstig. Für alle Jugendlichen findet pünktlich 19.00 Uhr das Jugendtraining statt. 

Viererpokal
Runde 1  im Viererpokal wurde ausgelost. Die erste Mannschaft reist nach Hattersheim, um sich mit der dortigen vierten Mannschaft (Kreisklasse B) auseinanderzusetzen - eine durchaus lösbare Aufgabe. Unsere Zweite empfängt Raunheim 1, mit der unsere Erste in der ersten Runde in der Bezirksklasse A zu tun hatte. Das ist ein schweres Los, aber vielleicht gelingt die Überraschung und damit die Revanche für die Auftaktniederlage unserer Ersten. 

Woche 37
Aktuell

Sehr durchwachsen waren die Ergebnisse der drei Mannschaften in der ersten Runde der neuen Saison. Die Erste reiste nach Raunheim, dem vom Papier her leichtesten Gegner in der Bezirksklasse A, mit dem festen Glauben, dass mit sechs Mann durchaus ein Unentschieden möglich wäre. Doch schon die Vergangenheit lehrt: Das wir nix! Letzte Saison gab es in Kelsterbach eine 3,5:4,5 Niederlage - mit sechs Mann! Jetzt können Nostalgiker einwenden, dass da ja auch noch West war - vor zwei Jahren, und da gab es ein Unentschieden! ABER: Da waren wir zu fünft!!! Wir hätten es also wissen müssen. So fuhren wir auch diesmal unsere knappe Niederlage ein (3,5:4,5 - exakt wie in Kelsterbach !!!). Doch ehrlich, es war ein toller Kampf, der am Ende unbelohnt blieb. Thomas (Herzlichen Glückwunsch zu deinem Sohn!), Oskar und Sebastian fehlten und mit Lutz stand nur ein Ersatzspieler zur Verfügung, und so hieß es schon 0:2 gegen die auch stark ersatzgeschwächten Raunheimer, bevor überhaupt eine Figur berührt wurde. Nach Saschas Remis und der Niederlage von Lutz (die unsere einzige an diesem Tag bleiben sollte) lagen wir zur Halbzeit gar mit drei Punkten zurück. Doch dann gab Ralph mit seinem Sieg das Signal zur Aufholjagd und die wäre fast geglückt. Dieter erreichte eine Punkteteilung  und Wenzel spielte seinen Gegner an die Wand und es stand nur noch 3:4: Leider fehlte Roland das letzte Quäntchen Glück, und er musste nach langem Kampf ins Remis einwilligen. Damit war die erste Saisonniederlage besiegelt. Kaum besser erging es unserer Dritten, die mit drei Ersatzspielern (lag aber nicht an Aufrückern, davon blieb die Mannschaft verschont) die Vierte von West empfing und mit 1,5:4,5 verlor. Die Niederlagen von Walter, Volker, Alexander und Daniel waren einfach zuviel, obwohl Alfred immerhin ein Remis holte und wir dank der Unterzahl der Gegner und der Anwesenheit von Phillipp immerhin mit 1:0 geführt hatten. Aber macht nichts, wir verbuchen das trotzdem als Erfolg, denn der Gewinn an Erfahrung wird sich sicher eines Tages auszahlen. Für den Glanzpunkt des Tages sorgte unsere Zweite, die zuhause gegen Bad Soden 4 deutlich mit 4,5:1,5 gewann. Wolfgang, Klaus, Roger und Herbert mit Siegen sowie Otto mit seinem Remis sicherten dieses klare Ergebnis, so dass auch die Niederlage von Horst, der für den an die Erste ausgeliehenen Lutz von der Ersatzbank geholt worden war, keine Rolle mehr spielte. Die Höhe des Erfolges lässt auch für die kommenden Spiele gegen die stärkeren Teams hoffen. Toll gemacht!

Achtung: Diesen Freitag findet die nächste Runde Jugendblitz statt! Beginn ist wie immer 19.00 Uhr.

Woche 37
Saisonabschlussblitz:
Ist jetzt zwar schon eine Weile her, aber es gab da auch noch das Saisonabschlussblitz - mit 10 Startern, darunter auch 5 aus der Ersten - sogar sehr gut besetzt. Es gewann Ralph vor dem überraschend starken Roger und Armin. Auch die Jugend spielte ein Turnier, das Volker nicht nur mit 100% sondern auch mit zwei Punkten Vorsprung auf ein punktgleiches Verfolgertrio gewann.

Aktuell
Endlich geht es wieder los. Am kommenden Sonntag (17.9.) startet die neue Punktspielsaison. Allerdings wird es diesmal nicht leicht für unsere Mannschaften, denn es gab im Vorfeld eine ganze Reihe von Spielerabgängen. Besonders hart traf es unsere Erste, die mit Richard (letzte Saison 1. Brett) und Dominik (unser Punktegeier 05/06) zwei ganz wichtige Leute verlor. Da auch Armin, ein weiterer zuverlässiger Punktelieferant der letzten Jahre diese Saison lieber von der Tribüne miterleben will, mussten wir gleich drei neue Spieler in das Team einbauen. Mit unserem Rückkehrer Dieter, und den zwei Nachrückern aus der Zweiten Wenzel und Sebastian haben wir sicher drei gute Leute gefunden. Dennoch steht uns diese Saison noch mehr als in den beiden letzten Jahren der Kampf gegen den Abstieg ins Haus. Um aber auch etwas Gutes sagen zu können: Wenigstens besteht diesmal nicht die Gefahr, dass wir aus Versehen in die MTS-Klasse aufsteigen - das war zuletzt immer recht knapp. Am Sonntag jedenfalls geht es gleich nach Raunheim, einem direkten Konkurrenten in Sachen Klassenerhalt. Ein Sieg ist dort Pflicht. In unserer Zweiten musste neben den zwei Nachrückern in die Erste auch Thea ersetzt werden, die uns schon während der letzten Saison verlassen hat, und somit wurden aus der Dritten mit Klaus, Roger und Herbert drei sehr erfahrene Spieler geholt, um in der Kreisklasse A das Unternehmen Klassenerhalt anzugehen. Hier sollte es aber keine Probleme geben, denn trotz der vielen Zu- und Abgänge steht unsere Mannschaft mit den anderen Teams weitgehend auf Augenhöhe. Mit dem Aufstieg werden wir hier aber nichts zu tun haben, obwohl ja auch immer wieder Überraschungen möglich sind. Am Sonntag ist die Vierte aus Bad Soden zu Gast, vom Papier her eine lösbare Aufgabe. Stark verjüngt geht unsere Dritte in die neue Saison. Unsere Jugendlichen Walter, Alfred, Tim, Volker, Sascha und Phillipp müssen sich in der Kreisklasse B der Herausforderung Abstiegskampf stellen. Doch für unsere Jungs sollte vor allem die Praxis und der Spaß am Spiel im Vordergrund stehen.  Am Sonntag gibt es zuhause gegen West 4 die Gelegenheit, Erfahrungen zu sammeln. Und selbst wenn mal eine Partie nicht so ganz gelingt, egal, WIR KOMMEN WIEDER!   

Übrigens, diesen Freitag ist Jugendtraining. Pünktlich um 19.00 Uhr geht's los. Ansonsten können bzw. sollten noch ausstehende VM-Partien gespielt werden. Viel Erfolg!

Hier noch kurz ein Rückblick in Sachen Aktivschach. Die vierte Runde war der Fußball-WM zum Opfer gefallen und am 1.9. wurde die fünfte Runde gespielt. Thema war die französische Eröffnung. Am besten vorbereitet waren Thomas und Sascha, die ihren Urlaub wahrscheinlich in Paris verbracht hatten und sich daher sehr gut auskannten. Entsprechend holten sie die meisten Punkte und machten damit in der Gesamtwertung Sprünge nach vorn.


Woche 36
Vereinsmeisterschaften

Diesen Freitag geht es bereits los. Die erste Runde der Vereinsmeisterschaften droht. Auslosung wird Thomas am Freitag vor Ort vornehmen. Beginn ist um 19.00 Uhr, bitte beachten!
Das Turnier ist für alle Jugendlichen und Erwachsene gedacht. Bis Freitag, Schach frei!


Woche 31-35 (aktualisiert: 22.08. 19:45)
Aktuell
Während die Sommerferien noch diese Woche andauern, hat das Bürgerzentrum schon längst wieder geöffnet. Nächste Woche (1.9.) geht dann aber der richtige Spielbetrieb wieder los. Es lockt die fünfte Runde des Aktivschachs
Es geht mal wieder Französisch zur Sache mit der Eröffnung: 1.e4 e6 2.d4 d5 3.Sc3 Sf6 4.Lg5 Le7 5.e5 Sfd7 6.Lxe7 Dxe7


Jugend
Auch unsere Jugend wird auf die Saison richtig eingestimmt. Eingeladen wird zum Eröffnungstraining (ab 19 Uhr). Dies ist ein Muß für eine erfolgreiche Saison!

Woche 29+30 (aktualisiert: 23.07. 10:45)
Aktuell
Es sind noch immer die großen Sommerferien (bis Anfang September). Ein Glück für uns, denn wer möchte schon Freitags im Aquarium bei 47,8 Grad Schach spielen? So hoffen wir auf kühleres Wetter und gedenken an die schachlichen Leistungen vor den Ferien. Unter anderem dem Räuberschach:
Des räuberischen Spielens schuldig gemacht hat sich unser Oberräuber Oskar. Er gewann vor Thomas und Wenzel. Allen eine fette Beute und einen kühlen Start in die Woche.

Woche 28 (aktualisiert: 8.07. 21:45)
Spieleabend
Nächste Woche ist Saisonabschluss. Für die Jugend und für die Erwachsenen findet jeweils eine Blitzveranstaltung statt. Kommt zahlreich, es ist die letzte Chance zum Schach spielen in unseren heiligen Hallen vor der Sommerpause.

Woche 27 (aktualisiert: 2.07. 21:45)
Spieleabend
Wir machen einen Sprung in der Zeitrechnung und befnden uns nach der VM, der 4.Runde im Aktivschach nun zum Räuberschach am Freitag: offen für alle jung und alten Schachfreunde. Wo kann man sich schließlich am besten vom Fußball erholen, wenn nicht auf den 64 kleinen Felderchen?